BOOL

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig mirror 2.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zu weiteren Begriffen siehe Bool (Begriffsklärung).

Bool (Eigenschreibweise BOOL) ist eine Grunge-/Alternative-Rock-Band, die 2007 in Dinslaken gegründet wurde.

BOOL
Allgemeine Informationen
Herkunft Dinslaken / Oberhausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Genre(s) Grunge, Alternative Rock
Gründung 2007
Website www.boolofficial.com
Aktuelle Besetzung
Karsten Dittberner
Kim Pelczer (seit 2010)
Jens Geilert
Ehemalige Mitglieder
Bass
Andreas Galwas (bis 2014)
Gitarre
Kai Koslik (bis 2008)
Gitarre
Maxim Bolgert (2010)

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Ihre Karriere begann mit der Gründung im Jahre 2007 und der Veröffentlichung des Debütalbum No Return. Die Gründungsmitglieder waren Karsten „Didi“ Dittberner (Gesang und Gitarre), Kai Koslik (Gitarre), Andreas „Andy“ Galwas (Bass) und Jens „Jeg“ Geilert (Schlagzeug). Nach den Aufnahmen zu No Return verließ Koslik die Band. An den Start gingen die Jungs als Tour-Supportband auf der „Rock mich am Arsch – Tour“ der VIVA-Band Debbie Rockt. Es folgten weitere Konzerte und ihr erster Fernsehauftritt. Die Single You and Me vom Debütalbum wurde als Werbesong von HP, Intel und Microsoft für eine Marketingkampagne verwendet.

2008 veröffentlichte die Band die EP Gift PACK. Nach der Veröffentlichung folgten diverse Auftritte, unter anderem beim Open Air „Essen.Original.“, dem größten umsonst & draußen Festival mit rund 200.000 Besuchern und dem RedBull Tourbus. Bool wurden mit dem Music Award als beste Newcomer-Band ausgezeichnet. EMI Music Germany und der Musiksender VIVA krönte Bool als Top Newcomer Band Deutschlands. Mitte 2009 verließ Marcinio die Band während der Studiovorbereitungen.

Mit My Spirit folgte ihre dritte Platte, die vom Produzenten Thomas Schröder im Absurd Studio Hamburg (Torfrock, Holy Moses, Rod Gonzales – Die Ärzte) produziert wurde, mit der ihnen der internationale Durchbruch gelang. Es folgten zahlreiche Radio-Air-Plays weltweit, Interviews und Shows. Für die zweite Gitarre wurde Maxim Bolgert verpflichtet. Mitte 2010 ging Bool auf internationale Promotiontour. Der TV-Musiksender iM1 unterstützte die Band und setzte ihr Musikvideo zur Single The Spirit & Me & My Special Guitar auf eine hohe Rotationsstufe. Ende 2010 kam Kim Pelczer zur Band und übernahm die zweite Gitarre.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2007: No Return: Das Debütalbum erreichte dank des Songs You and Me als Werbetitel einer Marketingkampagne der US-Konzerne HP, Intel und Microsoft erhöhte Aufmerksamkeit auf dem deutschen Markt.
  • 2008: Gift PACK wurde als eine limitierte Edition veröffentlicht, die nur auf Konzerten gekauft werden konnte. Die EP galt als Ergänzung zur No Return mit Liedern, die es bei der ersten Auswahl nicht aufs Debütalbum geschafft hatten.
  • 2010: My Spirit: Die Single The Spirit & Me & My Special Guitar wurden von Radiosendern in Europa, USA und Australien ausgestrahlt.

Musikvideos[Bearbeiten]

  • The Spirit & Me & My Special Guitar wurde 3 Monate lang im TV-Sender iM1 ausgestrahlt.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.