BASTA Kampagne

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

BASTA ist eine Initiative des schwedischen Menschenrechtsaktivisten Lars G. Petersson.

Ziele und Organisation[Bearbeiten]

Laut Selbstdarstellung im Rahmen des Internetauftritts versteht sich die Kampagne als eine informelle, überparteiliche und unabhängige Interessenvertretung für Opfer jeglicher Form der Erniedrigung und Misshandlung im militärischen Rahmen.[1] Durch öffentliche Aktionen, Publikationen, offene Briefe soll für geschlechtsbedingte Gewalt sensibilisiert werden.[2] Kernpunkt der Kritik war stets die Musterungspraxis in deutschen Kreiswehrersatzämtern.[3] Der Initiator der Kampagne ist Lars G. Petersson. Mit seinem 2010 erschienen Buch Musterung - Staatlich legitimierte Perversionhat sich die BASTA Kampagne formiert.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.musterung.us/uber-uns-2/
  2. http://www.musterung.us/aktuelle-kampagnen/
  3. http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/die-musterung-kann-schamverletzend-sein-id3634926.html
  4. http://www.larsgpetersson.com/military-abuse/in-english-2/erniedrigende-untersuchungen/
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.