Bürgerschützenverein Flüren

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bürgerschützenverein Flüren e.V. ist ein am 6. Oktober 1895 in Flüren gegründeter Schützenverein.

Bürger-Schützen-Verein Flüren e.V.
Zweck: Schützenverein
Vorsitz: Dirk Feuerstein
Gründungsdatum: 6. Oktober 1895
Sitz: Wesel
Website: buergerschuetzen-flueren.de

Die Farben des Schützenvereins sind grün-weiß und das Wappen auf dem Ärmel wird geziert durch die Glocke des Gemeindewappen Flürens. Das Emblem des Vereins ist der Adler mit der goldenen Glocke auf der Brust.

Inhaltsverzeichnis

Gründung[Bearbeiten]

Der Bürgerschützenverein Flüren e.V. wurde am 6. Oktober 1895 in Flüren unter dem Leitspruch "Ordnung, Einigkeit und Frohsinn" gegründet. Die erste Satzung wurde am 30. Mai 1896 durch den Oberpräsidenten der Rheinprovinz genehmigt.

Nach dem Weltkrieg[Bearbeiten]

Allein die als kirchliche Vereine geltenden Schützenbruderschaften hatten die Möglichkeit, das alte Brauchtum der Schützen weiter zu pflegen. So kam es, dass in dieser ersten Generalversammlung am 17. Juli 1948 nach dem Zweiten Weltkrieg eine Schützenbruderschaft gründet wurde.

Am Wochenende des 19. und 20. September 1948 wurde das erste Schützenfest nach dem Zweiten Weltkrieg gefeiert. Geschossen wurde, da die Besatzung Gewehre noch verboten hatte, mit einer Armbrust, die vom Fähnrich Gerhard Eickhoff angefertigt worden war.

Als sich die strengen Vorschriften der Besatzung etwas lockerten und die Zulassung auch nichtkonfessioneller Schützenvereine erfolgte, beschloss die Generalversammlungam 12. März 1949: „Die Schützenbruderschaft wird in corpore in einen allgemeinen Schützenverein umgegliedert“. Der Vorstand der Schützenbruderschaft wurde unter Verzicht auf Neuwahlen übernommen und bestätigt.

Vorstand, Kompanien und Gliederungen[Bearbeiten]

Neben dem geschäftsführenden Vorstand, bestehend aus dem Präsidenten, Vize-Präsidenten, Schriftführer, Rendant, Immbolilienverwalter, Kommandeur und Adjutant gibt es den erweiterten Vorstand, zu welchem noch die Kompanie- und Glieferungsführer und deren Stellvertreter, aber auch die Fahnen- und Thronoffiziere sowie die Schießmeister gehören.

Der Verein umfasst folgende Kompanien und Gliederungen:

  • 1. Kompanie, gegründet am 6. April 1956
  • 2. Kompanie, gegründet am 6. April 1956
  • 3. Kompanie, gegründet 19. Februar 1960
  • 4. Kompanie, gegründet 2. November 1970, mittlerweile aufgelöst, einzelne Mitglieder haben sich in andere Kompanien umgemeldet
  • Jungschützenzug, gegründet 10. November 1973
  • Sportschützen, am 17. Oktober 1969 ausgegliedert aus der 1937 gegründeten Schießgruppe
  • Tambourkorps, gegründet 3. Mai 1921 und Gliederung des Vereins seit 9. Juli 1949

Insgesamt umfasst der Bürgerschützenverein Flüren e.V. im Jahr 2018 rund 450 aktive Mitglieder. Die mitgliederreichste Kompanie ist die 1956 gegründete 2. Kompanie mit rund 250 Mitgliedern.

Schützenfest[Bearbeiten]

Traditionell feiert der Bürgerschützenverein Flüren e.V. sein Schützenfest jedes Jahr am Wochenende nach Pfingsten von Samstag bis Montag. Am Dienstag erfolgt dann noch das Kinderschützenfest für die Kinder der Vereinsmitglieder und Kinder der Gemeinde Flüren und Umgebung. Am Samstag beginnt das Schützenfest mit der Beförderung der Offiziere auf dem Flürener Marktplatz und dem Großen Zapfenstreich mit dem Blasorchester Bislich und dem 1921 gegründeten Tambourkorps Flüren, welcher seit 1949 Bestandteil und eine Gliederung des Schützenvereins ist. Ebenfalls erfolgt noch am Samstag die Ehrung verdienter Mitglieder und die Ernennung von Ehrenmitgliedern, bevor auf einem Holzvogel das Preisschießen durchgeführt wird.

Am Sonntag erfolgt nach der Parade das Königsschießen, wo Anwärter auf den Rumpf eines Holzadlers den König ermitteln. König wird jener Anwärter, welcher den gesamten Rumpf von der Halterung löst.

Der Sonntag beginnt mit dem Frühschoppen in den einzelnen Kompanien des Schützenvereins gemeinsam mit einer Abordnung der Bundeswehr aus der Nahegelegenen Schill-Kaserne in Wesel. Am Nachmittag wird dann der neue König vom Bataillon abgeholt und im Waldstadion Flüren die Parade abgehalten.

Abschluss des Schützenfestes ist das Kinderschützenfest am Dienstag, an denen die Kinder der Vereinsmitglieder sowie Kinder der Gemeinde und umliegende Umgebung an Bastel- und Spielständen ihr "eigenes" Fest feiern dürfen. Das Kinderschützenfest wird jedes Jahr von den Sportschützen, eine Gliederung des Schützenvereins, ausgerichtet und veranstaltet.

Schützentag Wesel[Bearbeiten]

Am Weseler Schützentag nehmen rund 16 Vereine aus und um Wesel teil. Im jährlichen Wechsel richtet einer der teilnehmenden Vereine den Schützentag zusammen mit der Wesel Marketing GmbH aus. Traditionell findet der Weseler Schützentag am ersten Freitag im August, parallel zu den PPP-Tagen, statt. Zuvor wird der Stadtkönig ausgeschossen, hier nehmen alle aktuellen Könige der Weseler Schützenvereine teil. Austragungsort ist die Schießstätte des ausrichtenden Vereines. Als Gründungsmitglied des Schützentages war der Bürgerschützenverein Flüren zuletzt 2017 ausrichtender Verein.

Die teilnehmenden Vereine und Musikzüge treffen sich in zwei Gruppen am großen Markt neben dem Willibrordi-Dom und am Berliner Tor. Von dort aus starten die Umzüge durch die Weseler Innenstadt, bevor sie gemeinsam auf dem Platz der Zitadelle Wesel aufmarschieren.

Beim Schützentag werden neben dem Stadtkönig auch die Franz-Etzel-Pokal Sieger durch die Bürgermeistern von Wesel ausgezeichnet. Auch die Mannschaften erhalten dort ihre Auszeichnungen vom Kleinkaliberschießen.

Krönender Abschluss ist der Große Zapfenstreich, ausgeführt vom Blasorchester Bislich und dem Spielmannszug des ausrichtenden Vereins.

Bürgerhalle Flüren[Bearbeiten]

Das Vereinsheim des Schützenvereins ist die Bürgerhalle Flüren, welche nur wenige Meter hinter dem Waldstadion Flüren im Jahr 1997 errichtet wurde. Zwischen der Bürgerhalle Flüren und dem Waldstadion Flüren liegt die Festwiese, auf welcher seit 1979 das Schützenfest stattfindet.

1993 wurde dem Verein der Plan für den Bau der Bürgerhalle mit den voraussichtlichen Kosten in Höhe von 600.000 DM präsentiert. Am 26. November 1974 erfolgte der Spatenstich durch den Präsidenten des Vereins und dem Bürgermeister der Stadt Wesel. Nach knapp drei Jahren Bauzeit konnte die Bürgerhalle dann 1997 eingeweiht werden. Die Bürgerhalle Flüren beherbergt nicht nur das Vereinseigentum und Vereinswesen, sondern wird auch durch die Sportschützen und das Tambourkorps für Übungszwecke genutzt. Für Veranstaltungen wie Firmenfeiern, Geburtstage oder Hochzeiten wird die Bürgerhalle in Flüren ebenfalls regelmäßig gebucht.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.