Autobiografiker

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Autobiografiker sind Autoren, die Autobiografien im Auftrag anderer schreiben.

Inhaltsverzeichnis

Tätigkeit[Bearbeiten]

In Autobiografien beziehungsweise Memoiren legen Menschen ihre eigene Lebensgeschichte oder Abschnitte derselben nieder. Der Verfasser einer Biografie hat den Anspruch, die Vita einer historisch oder zeitgeschichtlich interessanten Persönlichkeit mithilfe einer möglichst großen Zahl objektiver Quellen darzustellen. Der Autobiografiker hingegen versetzt sich in eine andere Person, um deren Lebensgeschichte aus ihrer ganz subjektiven Perspektive heraus zu erfassen. Die Arbeit des Autobiografikers unterscheidet sich von der des Ghostwriters insofern, als die Tätigkeit von Ghostwritern keine spezifischen oder fest definierten Qualifikationen voraussetzt. Ghostwriter schreiben Artikel, wissenschaftliche Arbeiten, Romanserien oder Autobiografien nur unter anderem. Dagegen haben Autobiografiker eine Ausbildung absolviert, die sie dazu befähigt, die Lebensgeschichten mit den Worten ihrer Urheber wiederzugeben, ohne auf literarischen Anspruch zu verzichten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Heide Volkening: Am Rand der Autobiographie: Ghostwriting - Signatur - Geschlecht. Transcript-Verlag, 2006. ISBN 3-89942-375-5
  • Martina Wagner-Engelhaaf: Autobiografie, Metzler, Stuttgart 2005 (erweiterte Neuauflage), ISBN 3-476-12323-5

Weblinks[Bearbeiten]