August Heine (Brandmeister)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Heine (* 6. Oktober 1931;[1]12. September 2016) war ein deutscher Brandmeister bei der Feuerwehr in der Region Hannover.[2]

Leben[Bearbeiten]

August Heine war Landwirt und begann seine Karriere im Dienst der Feuerwehr als 16-Jähriger.[3] Später engagierte er sich zudem in seinem Heimatort Langreder in einer Wählergemeinschaft und war bis zur Gebietsreform 1974 ehrenamtlicher Bürgermeister und Gemeindedirektor.[4]

Noch unter der britischen Militärregierung nach dem Zweiten Weltkrieg begann August Heine 1947 seine Tätigkeit für die Ortsfeuerwehr in Langreder. Dort übernahm er 1956 für 18 Jahre die Aufgaben des Gemeindebrandmeisters.[2] Ab 1972 übte Heine das Amt des Kreisbrandmeisters im seinerzeitigen Landkreis Hannover aus.[2] Er engagierte sich insbesondere bei der Neustrukturierung des Feuerwehrwesens nach der Gebietsreform 1974 sowie für die Ausbildung und die Jugendfeuerwehr.[3] Im Herbst 1993 wurde er mit einem Großen Zapfenstreich in den Ruhestand verabschiedet.[4]

August Heine starb am 12. September 2016 im Alter von 84 Jahren.[2] Er wurde auf dem Friedhof in Langreder bestattet.[4]

Ehrungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Karl-Heinz Banse, Karl-Heinz Mensing: August Heine, Traueranzeige in der Tageszeitung Neue Presse vom 19. September 2016, S. 12
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Hauke Jagau: Herr August Heine, Traueranzeige in der Neuen Presse vom 19. September 2016, S. 12
  3. 3,0 3,1 3,2 Trauer um August Heine. Calenberger Online News, 15. September 2016.
  4. 4,0 4,1 4,2 Andreas Kannegießer: August Heine ist gestorben. Hannoversche Allgemeine Zeitung, 15. September 2016.
  5. „Die Langreder Feuerwehr ist top und eine tragende Säule“, Deister Echo, 23. Januar 2016
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.