Angelika Patel

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angelika Patel (geborene Stempfle, * 1949 in Oberstdorf) ist eine deutsche Autorin.

Leben und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Angelika Patel wurde 1949 in Oberstdorf geboren und verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend. Nach dem Studium der Germanistik und Geschichte war sie als Studienreferendarin und Studienrätin z.A. vier Jahre im Schuldienst tätig, bevor sie nach einem MBA-Studium (INSEAD Fontainebleau) in der freien Wirtschaft tätig wurde. 1984 zog sie mit ihrer Familie nach London, wo sie unter anderem am Goethe Institut Deutsch unterrichtete. Angelika Patel ist verheiratet mit Peter Patel, einem erfolgreichen Berater. Sie hat zwei erwachsene Töchter und lebt in London und Oberstdorf. Nachforschungen über ihre Ur-Urgroßtante, die in Vergessenheit geratene Oberstdorfer Künstlerin und Kunstsammlerin Sophie Gschwender, weckten ihr Interesse an der Lokalgeschichte und führten zu mehreren Veröffentlichungen.

Literarisches Schaffen[Bearbeiten]

Angelika Patel ist Autorin des fünften Teils der Geschichte des Marktes Oberstdorf mit dem Titel Ein Dorf im Spiegel seiner Zeit, Oberstdorf 1918 - 1952 (2010). Außerdem verfasste Angelika Patel mehrere Artikel für die Blätter zur Heimatgeschichte "Unser Oberstdorf" mit den Titeln: ..ein unbekannter Mensch in der Maske des Bösen.. Amalie Zuckmayer und Eva Noack-Mosse, zwei Jüdinnen und ein Bürgermeister während des Dritten Reiches (Teil I und II), Der Umsturz in Oberstdorf, Sophie Gschwender - das ungewöhnliche Leben einer ungewöhnlichen Oberstdorferin (Teil I und II)

Werke[Bearbeiten]

  • Ein Dorf im Spiegel seiner Zeit: Oberstdorf 1918–1952 (= Markt Oberstdorf [Hrsg.]: Oberstdorf: Geschichte des Marktes Oberstdorf. Band 5). Oberstdorf 2010, ISBN 978-3-00-032558-8 (392 S.).

Quellen[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.