Andrea Zrenner

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrea Zrenner

Andrea Anna Maria Zrenner (* 6. April 1964 in Waldsassen) ist Holzbildhauermeisterin in Regensburg.

Vita[Bearbeiten]

1983 Abitur am Gymnasium Neutraubling.

1992 Selbstständigkeit als freischaffende Künstlerin.

Gründung des Engelladens Alleluja in Regensburg am 6. April 2006.

Andrea Zrenner ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Ausbildung[Bearbeiten]

Andrea Zrenner: Allegorie des Todes, Schnitzarbeit Holz

Nach dem Abitur besuchte Andrea Zrenner die Kunstschule St. Ulrich in Gröden/Südtirol, anschließend die Berufsfachschule für Holzbildhauerei in Berchtesgaden, wo sie als Holzbildhauergesellin abschloss. Von 1987 bis 1988 arbeitete sie als Gesellin im Oberammergauer Unternehmen von Josef Fux[1] als Bildhauerin. Anschließend war sie Gesellin beim akademischen Bildhauer Joachim Maria Hoppe[2] in München. 1992 legte Andrea Zrenner die Meisterprüfung ab. Seit 1992 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin.

Tätigkeitsfelder[Bearbeiten]

Neben Schnitzarbeiten, die Personen in realistischen Proportionen und gelegentlich auch in Lebensgröße abbilden, ist ein Spezialgebiet von Andrea Zrenner das Entwerfen, Ausgestalten und Fertigen von kleinformatigen Gegenständen der religiösen Kunst. Diese oft nur wenige Zentimeter großen Plastiken, nicht selten in Form von Handschmeichlern gestaltet und kaum mehr als 10 Millimeter hoch, oder als Schlüsselanhänger gefertigt, werden seit 2006 vom Maria Laach Verlag nördlich von Mendig in der Eifel in Auftrag gegeben und vertrieben. Zrenner-Engel haben so den Weg in die ganze Welt gefunden.[3] Die Entwürfe für diese Bronzegüsse werden im Atelier der Künstlerin selbst gefertigt. Neben ihrem plastischen Werk schafft Zrenner auch Kunstpostkarten, Spruchkarten und Kalender mit streng grafischen und teils bis zur extremen Stilisierung ausgestalteten Engelsfiguren, die in freier Improvisation entstehen.

Noch weniger bekannt ist die Bildhauerin für ihr Schaffen auf dem Sektor der freien Kunst. So sind in den letzten Jahren Arbeiten entstanden, die nicht dem Figürlichen verhaftet sind und aus ungewöhnlichen Materialien wie Vogelfedern, Draht und vorgefunden Naturmaterialien entstanden sind. Diese autarken Kunstwerke verweisen zwar thematisch auf die spirituelle Ebene, die die gewerblichen Arbeiten von Andrea Zrenner motiviert, sind aber durch ihren Unikatcharakter als eigenständige künstlerische Plastiken zu betrachten.

Arbeiten (Auswahl)[Bearbeiten]

Andrea Zrenner: Volksaltar der Pfarrkirche Thaining

Für die Kath. Pfarrkirche St. Martin in Thaining/Oberbayern gestaltete Andrea Zrenner 1992 einen Ambo und einen Altar in Eichenholz.

In Kissendorf, Landkreis Günzburg, enstand für die Kath. Pfarrkirche die nahezu lebensgroße Statue des Heiligen Mauritius.

Engel[Bearbeiten]

Andrea Zrenner: Angel of Peace, Bronze, 24 cm hoch

Neben Krippen-, Marien- und anderen sakral geprägten Plastiken gestaltet Andrea Zrenner auch grafische und ungegenständliche Kunstwerke. Hauptmotiv aber sind Engel im Schaffen von Andrea Zrenner.[4]

Andrea Zrenner: Engel Dynamis, Bronze, 16 cm hoch

Angel of Peace[5] ist ein Projekt der Künstlerin, das zwei ca. jeweils 24 und 12 Zentimeter hohe stilisierte Bronze-Engel[6] auf Reisen schickt. Diese Engelsdarstellungen werden jeweils von sogenannten Paten an Mitmenschen weitergegeben, bis diese wiederum die Engel zu einem selbst bestimmten Zeitpunkt an weitere Peronen aushändigen.

Das Projekt Engel gesucht[7], das die Organisation KrebeKi[8] (Krebskranke Kinder) seit 2008 durchführt, richtet sich an behinderte und chronisch kranke Kinder und Jugendliche. In vielen verschiedenen Aktionen gestalten Künstler aus den verschiedensten Sparten (Tanz, Gesang, Malerei, Fotografie, Glaskunst, Schmuck, etc....) mit Kindern und Jugendlichen jeweils ein Großkunstwerk zum Thema Engel[9]. Diese Arbeiten wurden im November 2008 in einer großen Ausstellung der Öffentlichkeit gezeigt. Schirmherrin dieser Aktion ist Fürstin Gloria von Thurn und Taxis. Der im Rahmen dieser Aktion entstandene Engel von Andrea Zrenner ist weiterhin z. B. in der Tourist-Information in Regensburg erhältlich.

Seit 2006 initiierte Andrea Zrenner ihren Engelladen in Regensburg, wo neben eigenen Kreationen auch Engeldarstellungen anderer Schöpfer und weitere sakrale Kunst erhältlich ist.

Ab 1997 ist Andrea Zrenner regelmäßig auf dem Regensburger Christkindlmarkt verteten, wo sie neben eigenen Engeln auch Krippen und Krippenfiguren anderer Schnitzer anbietet. Damit wird sie dem Sinn und Charakter eines Weihnachtsmarkts gerecht.

Weblinks[Bearbeiten]

Xing-icon.png Andrea Zrenner bei Xing
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.