Abteilung Handball des SV Einheit 1875 Worbis

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einordnung[Bearbeiten]

Die Abteilung Handball ist die mitgliederstärkste Abteilung des Sportvereins Einheit 1875 Worbis. Neben dem Handballsport werden Fußball, Volleyball, Tischtennis, Tennis, Schwimmen, Turnen, Gymnastik, Badminton, Dart, Kegeln, Karate, Rehasport, Leichtathletik und Behindertensport angeboten. Ansässig ist die Abteilung im Ortsteil Worbis der Stadt Leinefelde-Worbis. Mit 310 Mitgliedern, davon ca. 200 Kindern, ist die Abteilung die größte Handballabteilung im Eichsfeldkreis. Es wird noch in Leinefelde, Heiligenstadt und Dingelstädt Handball gespielt. Das Einzugsgebiet umfasst weit mehr als den Ortsteil Worbis, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich sind Spielerinnen und Spieler aus vielen Dörfern den Altkreises Worbis aktiv.

Abteilungsgeschichte[Bearbeiten]

Bereits in der Vor- und Nachkriegszeit wurde erfolgreich Handball in Worbis gespielt. 1963 endete die Ära des Worbiser Handballs vorerst. Seinerzeit wechselte die komplette Damenmannschaft zu Fortschritt Leinefelde.

Die Neugründung der Handballabteilung erfolgte am 18.04.1982 durch Gerd Dietrich. Mit zwölf Mädchen im Alter von zehn Jahren wagte er den Neuanfang. Bereits in der Spielsaison 1984/85 nahmen drei Mädchenmannschaften der Altersklassen 12 bis 15 am Spielbetrieb teil. Der Erfolg blieb mit dem Kreismeistertitel der AK15 nicht aus. Nach der Wende brach der Spielbetrieb in Nordthüringen zunächst ein. Mit Freundschaftsspielen baute Gerd Dietrich eine neue Mädchenmannschaft auf. Ina Dittrich kam als Betreuerin hinzu. Im Jahr 1995 schaffte die damalige C-Jugend – seinerzeit die einzige Worbiser Handballmannschaft - den Aufstieg in die Oberliga Thüringen. Mit neuem Trainer – Matthias Wulff – schafften diese Mädchen den Klassenerhalt in der Saison 1995/1996, mussten sich aber in der folgenden Saison den starken Gegnern geschlagen geben. 1998 holten sie dafür den Titel Nordthüringen-Meister nach Worbis. 1996 wurde der Kinderbereich um zwei Mannschaften der Altersklasse E und D erweitert. Im November 1996 dann endlich der Durchbruch im Männerbereich. Es gründete sich um Gerd Dietrich die erste Worbiser Männermannschaft nach dem II. Weltkrieg. In den ersten Jahren wenig erfolgreich blieben sie trotzdem zusammen und halfen mit, die Abteilung groß werden zu lassen. Mit der Eröffnung der Ohmberghalle im Jahr 2000 begann der rasante Aufstieg der Abteilung Handball. Jetzt endlich konnten die Heimspiele in Worbis ausgetragen werden. in den Jahren zuvor musste man auf Gernrode, Leinefelde und Dingelstädt ausweichen. Die Kinder- und Jugendarbeit wurde intensiviert. Kinder aller Altersklassen konnten nun Handball spielen. Seit der Saison 2002/2003 nehmen die Erwachsenenmannschaften am Spielbetrieb des niedersächsischen Handballverbandes teil. Ein Jahr später haben auch die Jugendmannschaften gewechselt.

Handball in Worbis heute[Bearbeiten]

Derzeit zählt die Abteilung Handball 310 Mitglieder. Davon sind mehr als 200 Kinder und Jugendliche. In der Saison 2011/2012 nehmen zehn Mannschaften am Spielbetrieb des niedersächsischen Handballverbandes teil: I. Männermannschaft, II. Männermannschaft, Damen, weibliche Jugend B, weibliche Jugend C, weibliche Jugend D, weibliche Jugend E, männliche Jugend B/C, männliche Jugend D, männliche Jugend E. Des Weiteren werden Kinder von 1,5 bis 8 Jahren bei den Knirpsen und den Mini-Minis betreut. Teilweise nehmen diese an Spielfesten teil. Die Freizeitdamen sowie die Freizeitfußballmannschaft der Abteilung komplettieren das Team. Die zahlreichen Mannschaften werden von 28 Trainern und Betreuern geführt. Davon sind acht Personen lizenzierte C-Trainer und eine Person lizenzierter B-Trainer. Mit Fachübungsleiter, Übungsleiter und sonstigen fachlichen Qualifikationen sind die Worbiser Mannschaftsbetreuer gut aus- und fortgebildet. Zudem sind 18 aktive Schiedsrichter für den Verein im Einsatz. Davon pfeifen 5 im Landeskader und 13 auf Regionsebene. Um das Organisatorische kümmert sich ein dreiköpfiger Vorstand. Manuela von Nessen ist für den Finanzbereich, Matthias Wulff für die Spieltechnik und Jens Kolle für den Organisationsbereich verantwortlich. Selbstverständlich werden sie von zahlreichen Handballerinnen und Handballern in ihrem Bereich unterstützt.

Sportliche Erfolge der letzten Jahre[Bearbeiten]

Jahr Ereignis
1995 2. Platz VL Nord wJD
1996 4. Platz Oberliga Thüringen wJC
1998 Nordthüringenmeister wJB
1999 Kreispokalsieg Männer
2000 Kreispokalsieg Damen
2003 3. Platz Verbandsliga Nord mJB
2003 2. Platz Verbandsliga wJE + Teilnahme Landesmeisterschaft
2004 Aufstieg 1.Männermannschaft in die Kreisliga
2004 männl. E-Jugend Nordthüringenmeister
2005 I. Männer Klassenerhalt
2005 wJD Vize-Meister Kreisklasse
2007 mJE Staffelsieger Regionsklasse
2008 I. Männer Aufstieg Regionsliga
2009 I. Männer Klassenerhalt
2009 Damen Aufstieg Regionsliga
2009 wJD Vizemeister Regionsklasse
2010 wJD Meister Regionsklasse
2010 mJE Vizemeister Regionsklasse
2010 I. Männer – 6. Platz in der Regionsliga
2011 wJD Regionsmeister Südniedersachsen
2011 wJD Regionsmeister Südniedersachsen

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.