AIDAprima

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-split-transwiki default 2.svg In der Wikipedia existiert ein Artikel unter gleichem Lemma, der jedoch von diesem in Art und/oder Umfang abweicht.

Die AIDAprima ist ein Kreuzfahrtschiff des Rostocker Kreuzfahrtunternehmens AIDA Cruises. Sie entstand auf der Werft der Mitsubishi Heavy Industries in Nagasaki und ist der erste Neubau der Hyperion-Klasse.

AIDAprima p1
Schiffsdaten
Flagge ItalienItalien Italien
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Hyperion-Klasse
Rufzeichen IBGU
Heimathafen Genua
Eigner ItalienItalien Costa Crociere
Bauwerft Mitsubishi Heavy Industries, Nagasaki
Baunummer 2300
Bestellung 2. August 2011[1]
Kiellegung 30. Juni 2013[2]
Taufe voraussichtlich 7. Mai 2016[3]
Stapellauf 3. Mai 2014
Übernahme 14. März 2016[4]
Indienststellung 07. Mai 2016 [4]
Verbleib in Dienst
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
299,95[5] m (Lüa)
Breite 37,65[5] m
Tiefgang max. 8,0 m
Vermessung ca. 124.100 BRZ
 
Besatzung über 900
Maschinenanlage
Maschine Dieselelektrischer Antrieb
2 × Propellergondel (ABB Azipod XO2100), beide steuerbar, je 14 MW[6][5]
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
28.000 kW (38.069 PS)
Energie-
versorgung
3 × Dieselmotor (Caterpillar-MaK 12VM43C), je 10.800 kW[7][5]
1 × Diesel- / Gasmotor (Caterpillar-MaK 12VM46DF), 10.800 kW[8][5]
Generator-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
43.200 kW (58.736 PS)
Propeller 2 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl ca. 3250
PaxKabinen 1.645 [9]
Sonstiges
Klassifizierungen Germanischer Lloyd
Registrier-
nummern
IMO 9636955

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Bestellung & Kosten[Bearbeiten]

Bereits im August 2011 wurde bekannte, dass AIDA Cruises zwei Neubauten in Japan in Auftrag gegeben hat. Die Kiellegung der AIDAprima erfolgte am 30. Juni 2013. Ein fester Kaufpreis wurde bis Oktober 2013 nicht genannt, es wurde aber mitgeteilt, dass die Kosten pro Schiff bei etwa 140.000 Euro pro normalem Bett liegen.[10]

Jungfernfahrt[Bearbeiten]

Die 86 Tage dauernde Jungfernfahrt von Yokohama nach Hamburg führt über insgesamt 39 Stationen und wird voraussichtlich vom 22. März bis 16. Juni 2015 stattfinden.[11]

Einsatz[Bearbeiten]

Da die AIDAprima als erstes Ganzjahresschiff geplant wurde, wurde sich bei Bau besonders auf die sogenannten 'Activity Decks' konzentriert. Die dort angebotenen Erlebniswelten, welche nach den vier Elementen Wasser, Erde, Feuer und Luft benannt wurden, sollen auch bei schlechtem Wetter dank des neuen, ausfahrbaren Foliendecks, benutzbar sein.[12]

Taufe[Bearbeiten]

Die Taufe soll am 7. Mai 2016 während des Hafengeburtstags in Hamburg stattfinden.[veraltet]

Umweltschutz[Bearbeiten]

Es kommen mehrere System zum Umweltschutz auf dem Neubau zum Einsatz. Das MALS (Mitsubishi Air Lubrication System) überzieht den Rumpf mit einem feinen Film aus Luftbläschen, welcher den Reibungswiderstand reduziert und so Antriebsenergie sparen und den Treibstoffverbrauch um bis zu 7% verringern soll. Die Dual-Fuel-Motoren können neben herkömmlichen Schiffstreibstoffen auch mit Flüssiggas betrieben werden, welches umweltfreundlicher ist. Außerdem ist das Schiff mit einem Landstromanschluss ausgestattet welcher die Stromversorgung in entsprechend ausgestatteten Häfen ermöglicht. Das Filtersystem zur Abgasnachbehandlung ermöglicht die Reduzierung aller drei Emissionen (Rußpartikel, Stickoxide, Schwefeloxide). Diese von der Carnival Corporation übernommene Bauweise soll den Abgasausstoß um mehr als 90% verringern.[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aida Cruises: AIDA Cruises lässt zwei neue Kreuzfahrtschiffe in Japan bauen. Abgerufen am 22. März 2016.
  2. Aida Cruises: AIDA Cruises feiert Kiellegung der neuen Schiffsgeneration. Abgerufen am 22. März 2016.
  3. Aida Cruises: Neue Traumrolle für Emma Schweiger: Taufpatin von AIDAprima. Abgerufen am 22. März 2016.
  4. 4,0 4,1 Aida Cruises: AIDA Cruises übernimmt neues Flaggschiff AIDAprima. Abgerufen am 22. März 2016.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 DNV GL: AIDAprima. Abgerufen am 22. März 2016.
  6. ABB: Propulsion Products Reference List. Abgerufen am 24. April 2014.
  7. Caterpillar Marine: Propulsion Engines VM43C. Abgerufen am 24. April 2014.
  8. Caterpillar Marine: Propulsion Engines M46DF. Abgerufen am 24. April 2014.
  9. AIDA Cruises: AIDAprima: Das neue Flaggschiff der deutschen Kreuzfahrt. Abgerufen am 17. April 2014.
  10. Informationen zur Bestellung des Neubaus.
  11. Termin der Jungfernfahrt.
  12. Einsatzmöglichkeiten der AIDAprima.
  13. Angaben zum Umweltschutz.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.