Naomi Nemi El-Hassan

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Naomi Nemi El-Hassan (* 1994) ist eine deutsche Fernsehjournalistin, Autorin und Poetry-Slamerin.

El-Hassan wohnt in Berlin und studiert Medizin. Sie jobbte u. a. als Heizungsableserin. Sie schrieb u.a. für ze.tt eine Serie darüber, was sie dabei als Muslima erlebte.[1]

Nemi El-Hassan trug 2012 ihren ersten Text bei einem Poetry Slam in Bremen vor. Während einer Pegida-Demonstration in Dresden las sie im Januar 2016 bei der Gegenveranstaltung „Offen und Bunt“ ihren Text „Der Sommer kommt“ vor. Daraufhin wurde sie einer größeren Öffentlichkeit bekannt.[2] Zusammen mit Younes Al-Amayra gründete El-Hassan die Plattform "i, Slam" die mit Slam zum interkulturellen Dialog aufruft.[3] Sie gründete 2015 mit anderen den Satire-Youtube Kanal „Datteltäter“. Darin machen sie sich u. a. über den sogenannten "Islamischen Staat" aus muslimischer Sicht lustig. Seit dem Start von funk am 1. Oktober 2016 ist „Datteltäter“ Teil dessen Medienangebotes[4] und Nemi El-Hassan verantwortet das Format „Jäger und Sammler“ (zusammen mit Friedemann Karig und Ronja von Rönne). [5]

El-Hassan schreibt u. a. für den Tagesspiegel und die tageszeitung.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.