Zuhouse.club

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Der Club[Bearbeiten]

Das Gelände auf dem früher die Dortmunder Thierbrauerei beheimatet war, wurde nach dessen Pleite zur Industriebrache. Mitten in der Innenstadt Dortmunds eröffnete sich nun auf der Industriebrache eine Ansammlung von Scene Clubs. Bereits durch die Bekanntheit der vorläufigen Zuhouse Partys (seit 1999), eröffnete der Zuhouse.Club auf dem Gelände seine Örtlichkeiten im Jahr 2001. Er etablierte sich mitten in den alten Gemäuern der Brauerei. Das Typische House-Club Ambiente wurde durch das Architekturbüro Buddenberg & Schran entworfen und sorgte für große Aufmerksamkeit in der Clubber Scene des Ruhrgebiets.

Die Musik[Bearbeiten]

Man sorgte von Anfang an für einen sehr gemischten Musikstil, indem man neben den Residents auch viele nationale und internationale Facts die Platten drehen lies. Abgerundet wurde der Abend durch das Sound- und Lichtsystem, dass durch die Fa. Light And Music speziell auf den Raum wurde.

Internationale Acts[Bearbeiten]

Das Ende des Clubs[Bearbeiten]

Da es seit Jahren etliche Beschwerden wegen der Lautstärke durch die Anwohner gab und die Stadt die Brache durch Investoren zu einem Einkaufzentrum umwandeln wollte, wurde am Abend des 11. Juli 2009 die letzte Party gefeiert. Da man an diesem Abend nicht jedem Act der in den vergangenen 8 Jahren hier sein Können unter beweisgestellt hatte noch mal die Möglichkeit geben konnte dem Club gebührend seinen Abschied zu verkünden, wurden im Vorfeld schon sogenannte "Last time with ...(Act)"-Party gefeiert.

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.