Zoltán Dunai

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zoltán Dunai [ˈzoltaːn 'dunɒi] (* 28. April 1935 in Diósgyőr, Ungarn) ist ein ungarischer Maler. Er studierte in den 1950er-Jahren bei Dániel Nyitray in Miskolc und lebt derzeit in München.

Leben[Bearbeiten]

Viele seiner Motive sind venezianisch, er malt aber auch Antikriegs- und Wandgemälde. Bekannt wurde Zoltán Dunai erst in seiner späteren Schaffensphase durch das Leitmotiv einer Ausstellung im Völkerkundemuseum in München mit dem Titel „Warum“. Es zeigt Mutter Teresa bestürzt über ihre verbrannte Heimat Albanien. Zoltan Dunai ist mit Laszlo Lajos Kletz befreundet.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.