Zoller + Fröhlich

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zoller + Fröhlich GmbH (kurz Z+F) mit Sitz in Wangen im Allgäu ist ein deutsches mittelständisches Familienunternehmen, welches im Bereich Elektro- und Lasermesstechnik tätig ist.

Zoller + Fröhlich GmbH
Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1. Oktober 1963
Sitz Wangen im Allgäu, Deutschland
Leitung * Christoph Fröhlich (Geschäftsführer)
  • Cathrin Fröhlich (Finanzbuchhaltung, Marketing)
Mitarbeiter 265 (weltweit)
Branche Elektrotechnik
Website www.zofre.de
Stand: Juni 2017 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2017
Firmengebäude Zoller + Fröhlich
Firmengebäude Zoller + Fröhlich

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

1963 begannen die Schulfreunde Hans Zoller und Hans Fröhlich mit der Konzeption und der Herstellung individueller Steuerungssysteme und gründeten ein Elektrotechnik-Unternehmen. 1966 zog das Unternehmen in die Simoniusstraße 22 in Wangen im Allgäu in ein neues Firmengebäude. Dieses Gebäude ist nach wie vor Hauptsitz der Unternehmensgruppe. Der eigene Schaltschrankbau war die Basis für die Erfindung der Aderendhülse mit Kunststoffkragen im Jahre 1969. Diese werden zur Erstellung von lötfreien Verbindungen in der Kabelkonfektion eingesetzt und nach wie vor ausschließlich in Wangen im Allgäu gefertigt sowie weiterentwickelt.

Im Jahre 1977 verstarb Hans Zoller unerwartet. Hans Fröhlich leitete fortan alleine die Geschicke des Unternehmens. 1983 begann bei Z+F die Ära der Verarbeitungsmaschinen zur Kabelkonfektion. Die Doktorarbeit von Christoph Fröhlich war Anfang der 1990er-Jahre die Grundlage für ein erstes Lasersystem zur Bahn- und Tunnelvermessung entwickelt.

1996 folgte das erste „Visuelle 3D-Lasermesssystem zur Bestandsaufnahme von Objekten“. Dieses visuelle Laserradar wurde 1998 mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, dem Dr.-Rudolf-Eberle-Preis, ausgezeichnet. Heute zählt Zoller + Fröhlich auch zu den Unternehmen im Bereich der berührungslosen Lasermesstechnik.

Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland 240 Mitarbeiter und wird in zweiter Generation der Familie Fröhlich geführt.

Zoller + Fröhlich ist heute ein international tätiges Unternehmen und kooperiert mit Händlern in 40 Ländern. Außerdem ist Z+F mit jeweils einer Tochtergesellschaft in den USA sowie in Großbritannien vertreten.

Tätigkeitsfelder[Bearbeiten]

  • Schaltschrank-/ Steuerungsbau
  • Aderendhülsen / Kabelschuhe
  • Maschinen zur Kabelbearbeitung und Kabelverarbeitung
  • Lasermesstechnik

Schaltschrank-/ Steuerungsbau[Bearbeiten]

Das Produktportfolio reicht von Kleinststeuerungen bis zu komplexen Schaltpulten für verschiedene Anwendungsbereiche.

Aderendhülsen / Kabelschuhe[Bearbeiten]

Zoller + Fröhlich ist Erfinder der Aderendhülsen mit Kunststoffkragen, welche zur lötfreien Verbindung in der Kabelkonfektion eingesetzt werden. Sämtliche Aderendhülsen werden ausschließlich am Firmenstammsitz in Wangen im Allgäu gefertigt.

Maschinen zur Kabelbearbeitung und Kabelverarbeitung[Bearbeiten]

In den 1980er-Jahren begann Zoller + Fröhlich mit der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Verarbeitung verschiedener Leiter (Physik) und Kabel. Diese Maschinen ermöglichen neben dem reinen Abisolieren und Abmanteln auch die Verarbeitung von losen isolierten, gegurteten sowie von unisolierten Aderendhülsen. Des Weiteren werden auch Maschinen zur Verarbeitung von gedrehten Kontakten verschiedener Hersteller individuell entwickelt. Neben der Produktion von Serienmaschinen spezialisiert sich Z+F auf die Entwicklung und Fertigung von Sondermaschinen zur Lösung kundenspezifischer Abisolier- und Crimpaufgaben.

Lasermesstechnik[Bearbeiten]

Zoller + Fröhlich ist Erfinder des ersten phasenbasierten Laserscanners. Das Produktportfolio umfasst heute 2D und 3D Laserscanner und Software für die Verarbeitung von Punktwolken.

Tochterunternehmen[Bearbeiten]

Soziales Engagement[Bearbeiten]

Die Zoller + Fröhlich GmbH engagiert sich an nationalen und internationalen Projekten in den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur und Sport. Dabei arbeitet das Unternehmen auch mit gemeinnützigen Organisationen zusammen. Im Folgenden eine Übersicht:

  • Zoller + Fröhlich Preis
  • Lindenberger Werkstätten
  • Eishockeyabteilung MTG Wangen
  • Wangener Kinderfest
  • Kindergarten Maria Regina in Wangen-Deuchelried

Weblinks[Bearbeiten]