Zentangle

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abbildung eines Tangles

Zentangle ist eine meditative Zeichentechnik aus den USA, die von Rick Roberts, einem ehemaligen Mönch, und Maria Thomas, einer Meisterin der Kalligrafie, entwickelt wurde. Dabei werden einfache Muster, die sich auf einer kleinen Fläche immer wiederholen, sehr bewusst Strich für Strich gezeichnet. Die Zentangle-Philosophie lautet „Anything is possible – one stroke at a time“ - in der deutschen Übersetzung „Alles ist möglich – ein Strich nach dem anderen“.

Für Zentangle wird meist eine kleine Karte oder Papier-Kachel (englisch "tile") von circa 9 x 9 cm verwendet. In einem ersten Schritt werden mit einem weichen Bleistift, Rahmen und Aufteilung gezeichnet. Dann werden die Flächen mit einem schwarzen Fineliner/ Filzstift ausgefüllt. Empfohlen wird dafür ein Stift der Marke Sakura namens Pigma Micron 01 aus Japan.

Den Vorgang der Herstellung der Zeichnung nennt man tangeln und die Muster, die man verwendet, Tangles oder Tanglemuster.

Vorgehensweise beim Zeichnen

Laut Roberts und Thomas ist diese Zeichentechnik sehr leicht erlernbar und fördert Konzentration, Gelassenheit, Ruhe und Kreativität.

Literatur[Bearbeiten]

  • Suzanne McNeill, Joy of Zentangle: Drawing Your Way to Increased Creativity, Focus, and Well-Being. ISBN 978-1-57421-427-7 Deutsche Übersetzung: Suzanne McNeill, Freude mit Zentangle® - Meditatives Zeichnen für Kreativität, Konzentration und Wohlbefinden. Das attraktive Standardwerk mit über 100 Mustern. ISBN 978-3-9555007-2-6
  • Suzanne MacNeill, Freude mit Zentangle® Basics ISBN 978-3-9555005-2-8
  • Rick Roberts, Maria Thomas: The Book of Zentangle, ISBN 978-0-9859614-0-4
  • Lara Williams u.a.: The Art of Zentangle: 50 inspiring drawings, designs & ideas for the meditative artist, ISBN 978-1-60058-358-2
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.