Zelmex

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Benennungsurkunde Deutsch.pdf
Notifizierungsurkunde der ZELM Ex

Zelmex oder auch ZELM Ex ist eine Prüf- und Zertifizierungsstelle auf dem Gebiet des Explosionsschutzes in Deutschland. ZELM Ex ist eine benannte Stelle oder auch „Notified Body“ [1] im Rahmen der EG-Richtlinie 94/9. Diese Richtlinie wird auch „ATEX“ - Richtlinie genannt. Die ZELM Ex prüft und zertifiziert Geräte, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden sollen.

Inhaltsverzeichnis

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Hauptaufgabe stellt die Prüfung und Zertifizierung von explosionsgeschützten elektrischen und nichtelektrischen Geräten und Systemen gemäß Richtlinie 94/9/EG und dem IECEx Zertifzierungssysteme in allen Zündschutzarten und allen Gerätegruppen (siehe auch ATEX - Gerätegruppen) und Kategorien dar.

Da im Anschluss an die Produktzertifizierung sichergestellt sein muss, dass jedes Serienprodukt dem geprüften Baumuster vollständig entspricht, ist eine Herstellerüberwachung erforderlich. Diese Aufgabe nimmt die ZELM Ex als Zertifizierungsstelle für Qualitätssicherungssysteme gemäß Richtlinie 94/9/EG und dem IECEx Zertifizierungssysteme in allen Zündschutzarten und allen ATEX-Gerätegruppen und Kategorien wahr. Die Zertifizierung erfolgt auf Basis der EN 13980. Auf Wunsch werden auch Kombiaudits zur gleichzeitigen Berücksichtigung und Zertifizierung gemäß der ISO 9001:2008 in Zusammenarbeit mit der DQS - Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen durchgeführt.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1993 nahm das Beratungsbüro Zelm (unter Leitung von Harald Zelm, der zu dieser Zeit einziger Mitarbeiter war) seine Tätigkeit auf. Im November 1997 wurden neue Räume bezogen, da sich das Beratungsbüro inzwischen um vier weitere Mitarbeiter vergrößert hatte. Erst ein wenig später gründete Harald Zelm eine eigene Prüf- und Zertifizierungsstelle. Nach der Überwindung einiger bürokratischer Hürden wurde die ZELM Ex als Prüf- und Zertifizierungsstelle am 2. Dezember 1998 von der ZLS akkreditiert und von der europäischen Kommission in Brüssel als „Notified Body“ mit der Identifikationsnummer 0820 benannt. Sie bestand inzwischen aus zwölf Mitarbeitern und ist seitdem stetig gewachsen.

Im Jahre 2008 wurde die ZELM Ex im Rahmen des weltweiten Zertifizierungssystems für den Explosionsschutz IECEx als Prüfstelle (Test Laboratory - ExTL) und als Zertifizierungsstelle (Certification Body - ExCB) akkreditiert [2]. Die ZELM Ex stellt im Rahmen dieser Akkreditierung weltweit anerkannte Prüfberichte (Test Reports - ExTR) auf Basis von IEC (International Electrotechnical Commission) - Normen aus. Auf Basis dieser Prüfberichte werden dann Zertifikate ausgestellt, die als Basis für die jeweiligen nationalen Zertifikate dienen oder bereits direkt anerkannt werden. So stellt die ZELM Ex rechtsgültige Zertifikate auf dem Gebiet des Explosionsschutzes beispielsweise für Australien aus.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. notified body. Abgerufen am 18. Mai 2010.
  2. IECEx akkreditierte Stellen. Abgerufen am 18. Mai 2010.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.