Wolfram Hirt

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfram Hirt (* 22. Oktober 1962 in Radolfzell) ist ein deutscher Politiker der rechtspopulistischen Partei "Alternative für Deutschland" (AfD). Er gehört als Schatzmeister dem Landesvorstand der AfD Baden-Württemberg an und ist Vorsitzender des Kreisverbandes Reutlingen.

Leben[Bearbeiten]

Wolfram Hirt lernte Bankkaufmann, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder[1]. Er arbeitet Bezirksdirektor einer Versicherung. Er lebt in Walddorfhäslach.

Politik[Bearbeiten]

Hirt ist seit September 2014 Sprecher des AfD-Kreisverbandes Reutlingen. Im Juli 2015 wurde er zum Landes-Schatzmeister gewählt und ist als solches Mitglied des Landesvorstandes der AfD Baden-Württemberg[2].

Er bezeichnete auf einem Kreisparteitag 2014 die Schwerpunkte seiner Partei neben der "Eurofrage, die Basisdemokratie ("nach Schweizer Vorbild"), das Steuersystem ("nach Professor Kirchhof"), die Sicherung der Sozialsysteme und die Energiewende" (Die Welt)[3].

Hirt trat bei der Europawahl 2014 an. Bei seiner Kandidatur bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg 2016 erreichte er 15,1 Prozent[4].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SWP: Hirt und Wolle treten an. In: swp.de. Abgerufen am 10. Mai 2016 (de-DE).
  2. Reutlinger General-Anzeiger: Wolfram Hirt: Viel lieber redet er über Finanzen. In: www.gea.de. Abgerufen am 11. Mai 2016.
  3. Alan Posener: Die AfD – Porträt einer zerrissenen Partei. In: Welt Online. 25. Januar 2014 (welt.de [abgerufen am 10. Mai 2016]).
  4. Klarner Medien GmbH: RTF.1 Regionalfernsehen - Nachrichten. In: rtf1.de. Abgerufen am 10. Mai 2016.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.