Wolfgang Bellaire

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolfgang Bellaire

Wolfgang Bellaire (* 1. Mai 1955 in Zweibrücken, Rheinland-Pfalz) ist ein deutscher Autor von Kinder- und Jugendbüchern.

Leben[Bearbeiten]

Wolfgang Bellaire wuchs in Schmitshausen, einem kleinen Dorf auf der Sickinger Höhe (Rheinland-Pfalz) auf. Er kommt aus kleinen Verhältnissen und ist das einzige Kind der Eheleute Willi (*25. Mai 1927; † 24. August 1999) und Anneliese Bellaire geb. Heinrich (*23. Januar 1930; † 3. Dezember 1973). Bereits im Vorschulalter las er die Sigurd-Comics von Hansrudi Wäscher und wollte Geschichtenerzähler werden. Zu seiner Mutter hatte er von Kind an ein inniges Verhältnis, der frühe Tod erschütterte ihn tief.

Nach dem Abitur (1974) wurde er zum Wehrdienst eingezogen. Aus Geldverlegenheit bewarb er sich 1975 um eine Stelle in der Verwaltung, studierte an einer Verwaltungshochschule des öffentlichen Dienstes (1976-1979) und heiratete. 1986 wurde seine Tochter Nathalie geboren. Ende 2000 schied er aus der Verwaltung aus. 2001 wurde die Ehe geschieden.

Bellaire bemühte sich Anfang der 2000er Jahre um eine Veröffentlichung seiner literarischen Arbeiten, die mit Ausnahme des Fantasy-Romans "Die verschwundenen Jahreszeiten" (1991) unveröffentlicht geblieben waren. Auch als Drehbuchautor (Berlinale 2002) versuchte er sich. 2008 gründete er seinen eigenen Verlag NORDFRIESISCHER KINDERBUCH VERLAG, den er bis heute führt. Auf der Webseite des NORDFRIESISCHEN KINDERBUCH VERLAGS stellt er bislang 24 eigene Kinder- und Jugendbücher vor.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Zu seinen frühen Werken für Erwachsene zählen "Die verschwundenen Jahreszeiten" (1991) und die apokalyptischen Romane "Das Omega-Mädchen" (2009) und "Hallenbeck" (2009). Es folgten sozialkritische Kinderromane, in denen er die Sorgen einer Hartz IV-Familie beleuchtet ("Die Fördekids und der geheimnisvolle Herr Tschellebi", 2009) oder den Umgang mit menschenähnlichen, humanoiden Maschinenwesen thematisiert, die Werte vermitteln, welche dem Menschen abhanden gekommen sind ("Die Wobotniks", 2009; "Die Wobotniks im Feuer", 2009). In der Hannah Fee-Trilogie ("Der verschwundene Ozean", 2012; "Die verrückten Roboter", 2012; "Die Tiefsee-Expedition", 2012) macht er sich Gedanken über Wasserknappheit und schickt ein 12-jähriges Mädchen auf die abenteuerliche Suche nach dem verschwundenen Ozean. Zentrales Thema in der Roboter-Saga ("Die Roboter kommen", 2012; "Die Roboter auf der Flucht", 2012; "Die Roboter im Eis", 2012) ist die Flucht einer Gruppe von Kampfrobotern, die nicht mehr für das US-Militär arbeiten wollen. Die Verfolgungsjagd gipfelt im Untergang eines Containerschiffes im Nordpolarmeer und dem Waffenschmuggel in Schiffscontainern. Der Band "Fanny in der Hölle 1" (Januar 2013) richtet den Blick auf das 13-jährige Mädchen Fanny Simonson, das zwangsweise in die Kinder- und Jugendpsychiatrie eingewiesen wird. Es kämpft dort gegen Dämonen und üble Höllengeister. Existiert alles nur in Fannys Einbildung oder sind die Ereignisse real? In der Geschichte "Um Mitternacht" (Januar 2013) geht es um verzweifelte Kinder, die ihre verschwundenen Eltern suchen und dabei in ein magisches Theater geraten, wo sie eine grausige Entdeckung machen.

Frühe Werke für Erwachsene[Bearbeiten]

  • Die verschwundenen Jahreszeiten, 1991
  • Das Omega-Mädchen, 2009
  • Hallenbeck, 2009

Kinder- und Jugendbücher[Bearbeiten]

  • Die Fördekids und der geheimnisvolle Herr Tschellebi, 2009
  • Die Wobotniks, 2009
  • Die Wobotniks im Feuer, 2009
  • Annasusannas Abenteuer in Armorica, 2010
  • Annasusannas Abenteuer in Nautica, 2010
  • Nana, Papa und die große Käferversammlung, 2010
  • Nana, Papa und die lästigen Mützenläuse, 2010
  • Der verschwundene Ozean, 2012
  • Die verrückten Roboter, 2012
  • Die Tiefsee-Expedition, 2012
  • Die Roboter kommen, 2012
  • Die Roboter auf der Flucht, 2012
  • Die Roboter im Eis, 2012
  • Um Mitternacht, 2013
  • Maja-Sophiechen, 2015
  • Die Roboterchroniken I - Außer Kontrolle, 2015
  • Die Roboterchroniken II - Teuflische Jagd, 2015
  • Die Roboterchroniken III - Schiffbruch in der Arktis, 2015
  • Die Roboterchroniken IV - Angriff aus dem Cyberspace, 2015
  • Die Roboterchroniken V - Die zweite Schöpfung, 2015

Bücher für junge Erwachsene[Bearbeiten]

  • Fanny in der Hölle 1, 2013
  • Fanny in der Hölle 2, 2013
  • Die Wahrheit ist ein elender Gefangener (Illustrierte Ausgabe), 2016
  • Die Stadt der tausend Lügen (Illustrierte Ausgabe), 2016

Vorschau[Bearbeiten]

  • Marie-Rose und die Riesen im Salz (Frühjahr 2016) - Illustrierte Ausgabe ab 8 Jahren

Weblinks[Bearbeiten]