Wissenstreppe

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wissenstreppe ist ein Konzept zur Darstellung des Relevantheitsgrades und der behaupteten Entwicklung vom "Zeichen" bis hin zum "Wissen".[1]

Durch Hinzufügung eines externen Bezugsrahmens zu jeder Stufe des Modells ergibt sich die nächstfolgende.

Modellbeschreibung[Bearbeiten]

Das Modell der Wissenstreppe besteht aus folgenden Schritten

  • Zeichen

Dies ist die grundlegenste Erscheinungsform, es liegt keine Interpretation von Wichtigkeit oder Bezug vor.

  • Daten

Bei Zeichen, verbunden mit einer Syntax, spricht man von Daten. Daten sind einer Struktur folgende Zeichen.

  • Informationen

Daten, verbunden mit einer Bedeutung für einen bestimmten Sachverhalt bezeichnet man als Informationen.

  • Wissen

Aus Informationen könne sich nach diesem Modell Wissen ergeben, vorausgesetzt, es finde beim Empfänger eine Vernetzung der Informationen statt. Dies könne im Kontext einer möglichen Aufgabenstellung stattfinden, es könnten aber beispielsweise auch Erfahrungen oder Erwartungen verknüpft werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus North: Wissensorientierte Unternehmensführung: Wertschöpfung durch wissen, 4. Aufl. Wiesbaden 2005, S. 32f.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.