Winfried Schwingenheuer

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Winfried Schwingenheuer (* 23. März 1936 in Herdringen) ist ein römisch-katholischer Geistlicher und emerierter Domkapitular im Erzbistum Paderborn.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Nach seinem Abitur studierte er in Paderborn und München Theologie und Philosophie. Am 25. Juli 1963 in Paderborn zum Priester geweiht führte ihn seine erste Stelle von 1963 bis 1966 als Vikar nach Brakel. Von 1966 bis 1975 war er als Religionslehrer und Geistlicher Rektor des Kloster Brede in Brakel. 1975 zum Regionalvikar der Seelsorgeregion Hochsauerland-Waldeck und Pastor in Wehrstapel und Heinrichsthal tätig, wechselte er von 1978 bis 1993 als Pfarrer nach Bad Fredeburg. Seit 1984 auch als Regionaldekan der Seelsorgeregion Hochsauerland-Waldeck tätig, wurde er von 1993 bis 2004 Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Generalvikariat des Erzbistum Paderborn.

Ehrungen[Bearbeiten]

  • Prälat (1994)
  • Domkapitular (2000-2013)

Werke[Bearbeiten]

  • Schwingenheuer, Winfried; Kersting, Georg: In Pastoralverbünden Kräfte sammeln und Zukunft gestalten. Auf dem Weg zu pastoralen Perspektiven im Erzbistum Paderborn, in: Manfred Belok (Hg.): Zwischen Vision und Planung. Auf dem Weg zu einer kooperativen und lebensweltorientierten Pastoral. Ansätze und Erfahrungen aus 10 Bistümern in Deutschland. Paderborn 2002, S. 213-232 ISBN 3-897101-95-5

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.