Willi Fritschi

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willi Fritschi (* 22. September 1981 in Mannheim) ist ein deutscher Webtv-Journalist. Seit 2009 moderiert er die Sendung Motormagazin, ab 2010 leitet er auch die Sendungsformate dragmag des gleichnamigen Webtv-Senders, sowie das Webtv-Format Metropoltv.

Leben[Bearbeiten]

Willi Fritschi wuchs als Sohn eines Bundesbahnbeamten und einer Postangestellten in Mannheim auf. 1998 erlangte er seine Mittlere Reife an der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried. Von 1998 bis 2001 absolvierte er seine Ausbildung zum Koch. Über sein Privatleben ist wenig bekannt, er ist geschieden und hat einen Sohn. Gegenwärtig lebt er in Ludwigshafen am Rhein.

Beruf[Bearbeiten]

Im Januar 2000 begann seine berufliche Laufbahn als Mitbegründer und heutiger, zweiter Geschäftsführer des Internet Medienverlags [1] in Schwetzingen, Baden-Württemberg. Seit Anfang 2002 ist er Inhaber und Geschäftsführer der Mannheimer Eventagentur TERK [2] welche im Jahr 1998 gegründet wurde. Mit seiner Eventagentur hat er sich auf Kinoevents spezialisiert und holt zu Filmpremieren − auch bundesweit − Schauspieler und Synchronsprecher in die deutschen Kleinstadt-Kinos. Seit 2010 ist er Chefredakteur für verschiedene Webtv-Sender, unter anderem für motormagazin.eu[3], Metropoltv.com[4] sowie für das erste Deutsche Dragracing Internet TV-Magazin dragmag.de[4]. 1998 begann er auf hotrods.de[5] über die Dragracingszene zu berichten. Seit 2008 erfolgt die Berichterstattung hauptsächlich via Webtv. Bekannt wurde Willi Fritschi durch seine Hintergrund-Berichterstattung der deutschen Dragracingszene[6]. Darüber hinaus ist er unter anderem auch als Dozent für Eventmarketing an der Volkshochschule Mannheim[7] tätig. Er gehört dem Verband der Metropolregion Rhein-Neckar an und sitzt seit 2004 auch im Prüfungsausschuss der IHK Rhein-Neckar. Er ist Mitglied im DFJV. Von 2015 bis 2016 moderierte er für einen regionalen TV-Sender die Kinonews.[8] Seit 2011 betreibt er in Eigenverantwortung einen RaceRoom[9], wo man am Rennsimulator gegeneinander antreten und virtuelle Rennen fahren kann.

Einzelnachweise[Bearbeiten]