Whikings

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Whikings (sprich: why - kings; engl.: Warum - Könige) ist eine Independent-Rock-Band aus Krefeld.

Whikings
Allgemeine Informationen
Genre(s) Independent, Rock
Gründung 1995
Website http://www.whikings.de
Gründungsmitglieder
Christian Krumm
Benedikt Frischen
Peter Kappes
Stephan Hagemes (bis 1996)
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Martin Weinacht (seit 1996)
Gitarre, Gesang
Benedikt Frischen
Bass, Gesang
Peter Kappes
Schlagzeug
Christian Krumm
weitere Mitglieder
David Kettmann (seit 1995)
Roadie
Volker Kettmann (seit 2005)

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Band Whikings ist 1995 aus einem Geburtstagsprojekt heraus entstanden. Zunächst setzten Whikings auf Punkrock mit deutschen Liedtexten; nur bei wenigen Coverversionen sang man auch in Englisch. Es folgten erste Auftritte bei Antifa-Konzerten und die erste Demoaufnahme mit dem Titel Whikings.

Nach etwa einem Jahr erfolgte der bis heute einzige Besetzungswechsel, welcher gleichzeitig einen stilistischen Wechsel vom Punk- zum Independent-Rock mit sich führte. Die Band wuchs in der neuen Formation zusammen und steuerte 1998 vier Lieder zu dem Sampler Different Seasons bei. Pünktlich zum Millennium entstand in Eigenregie das zweite Demo mit dem Titel Demo 2000. Die CD verschaffte der Band nicht nur einen größeren Bekanntheitsgrad in Krefeld, sondern auch einen Verlagsdeal mit NiWo-Music für die Edition Hörverstärker. Die nachfolgende EP Treibgut bedeutete einen weiteren Schritt nach vorne und eröffnete neue Möglichkeiten für Konzerte in größerem Rahmen: So teilten sich Whikings u.a. mit bekannten Künstlern wie Jansen (Ex- M. Walking On The Water) und Uncle Ho die Bühne. Des Weiteren fanden sich später zwei der fünf Treibgut-Songs auf zwei überregional vertriebenen Samplern wieder: Mit Aus tiefem Traum unterstützte die Band den Antirassismus-Sampler Key to Peace, mit Schmerzgrenze den Niederrhein-Sampler der Krefelder Musik Initiative Rheingehört. In den Folgejahren arbeitete die Band an ihrem Debütalbum Ein-Mann-Staat, das sie seit Juli 2012 zum kostenfreien Download auf ihrer Homepage anbietet.

Auch live ist die Band nach wie vor aktiv. Sie kann auf etliche kleinere und größere Konzerte in der Region, aber auch weithin durch Deutschland verteilt zurückblicken.

Mitglieder[Bearbeiten]

Seit der Bandgründung 1995 ergab sich nur ein Besetzungswechsel: 1996 verließ Schlagzeuger Stephan Hagemes die Band. Christian Krumm wechselte vom Mikrofon zu den Drums, als neuer Frontmann und zusätzlicher Gitarrist stieg Martin Weinacht ein.

Stil[Bearbeiten]

Whikings stehen für gitarrenlastige Independent-Rocksongs mit deutschen Texten. Zusätzlich bietet das Repertoire stilistische Ausflüge von Punk bis Chanson.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1996: Whikings (6 Tracks | MC)
  • 1998: Different Seasons (4 Lieder als Samplerbeiträge | CD)
  • 2000: Demo 2000 (4 Tracks | CD)
  • 2002: Treibgut (5 Tracks | EP)
  • 2003: Key To Peace - Antirassismus-Sampler (1 Lied als Samplerbeitrag | CD)
  • 2003: Rheingehört - Niederrhein-Sampler (1 Lied als Samplerbeitrag | CD)
  • 2012: Ein-Mann-Staat (Album als kostenfreier Download-Release)

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.