Wetzlar Wölfe

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wetzlar Wölfe Flag of Germany.svg
Stadt: Wetzlar
Gegründet: 2008
Liga (2010): Oberliga Mitte
Größte Erfolge
2010 4. Platz Landesliga Mitte ; Gründung der Damenmannschaft
2009 5. Platz Landesliga Mitte ; Gründung der Jugendabteilung
Kontakt
Internet: www.wetzlar-woelfe.de
Datenstand
2017

Die Wetzlar Wölfe sind ein 2008 gegründeter American Football-Verein aus Wetzlar.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurden die Wetzlar Wölfe 2008 von Jörg Baumert als American Football-Abteilung der TSG Niedergirmes. Nach der Gründung baute sich dann zuerst langsam, dann immer schneller eine Mannschaft auf, die durch Training und Motivation im Jahr 2009 in den Ligabetrieb starten konnte. Als Neumannschaft gelang es ihnen dennoch, sich gegen länger bestehende Teams durchzusetzen und die erste Saison über den Erwartungen abzuschließen. Nach dem beruflich bedingten Weggang des Headcoaches Gaeton Turturici und dem Ausfall oder Weggang einiger Spieler war es lange Zeit unklar, ob der Ligabtrieb wieder aufgenommen werden könne. Allerdings gelang dies durch die Hilfe des derzeitigen Headcoaches Greg Popielarz, der verletzungsbedingt aufhören musste, selber zu spielen. So starteten die Wölfe in die zweite Saison und beendeten sie mit dem Erreichen des 4. Platzes der Landesliga Mitte.

Vereinsarbeit[Bearbeiten]

Neben dem Herrenteam hat sich 2009 auch ein Jugendflagfootballteam gegründet. Die Flagfootballer der Wetzlar Wölfe, unter der Leitung von Headcoach Gerson Jay Galido, haben ebenfalls bereits den Ligabetrieb aufgenommen. In der Flagfootballsaison 2010 belegten sie den 5. Platz in der JFL Hessen. Auch unter der Leitung von Headcoach Galido hat sich aus dieser Flagfootballmannschaft 2010 eine B-Tackle Mannschaft gebildet, die sich derzeit im Aufbau befindet.

Ebenfalls 2009 gegründet, ist die A-Jugend Tackle Mannschaft der Wölfe mit der A-Jugend der Giessen Golden Dragons eine Spielgemeintschaft eingegangen.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.