Werkhaus

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werkhaus ist ein Unternehmen mit Sitz in der Lüneburger Heide. Es stellt umweltfreundliche und funktionale Produkte für Büro und Wohnung sowie optische Spielzeuge und Displays her. Kennzeichen der WERKHAUS-Artikel ist das moderne Design, kombiniert mit dem Original-WERKHAUS-Stecksystem.

Werkhaus
Rechtsform GmbH
Gründung 1992
Sitz Bad Bodenteich, Niedersachsen, Deutschland
Leitung Eva Danneberg, Geschäftsführerin
Mitarbeiter 108
Website www.werkhaus.de

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Der Erfinder des Original-WERKHAUS-Stecksystems Holger Danneberg fing in den 1980er Jahren an, Kaleidoskope für Weihnachtsmärkte zu bauen. 1984 realisierte er das größte Kaleidoskop der Welt. Um 1985 entstand die „Kaleidoskop Company“. 1992 gründeten Eva und Holger Danneberg Werkhaus. Zu den optischen Spielzeugen (Kaleidoskop, Guckauge, Guckbrille etc.) kamen funktionale Ablagesysteme fürs Büro sowie Einrichtungsgegenstände hinzu. Holger Danneberg ist Ideengeber und Designer, während seine Frau Eva die Geschäftsführung übernommen hat. Die Firma ist seitdem stetig gewachsen. Mehrere Designer und Ingenieure erfinden zusammen mit Holger Danneberg immer neue Produkte. Seit 1999 bildet der Betrieb Lehrlinge aus.

Im Jahr 2000 ist die Firma von der übersichtlichen Produktionshalle in Molbath bei Suhlendorf in die ehemaligen Kraftfahrzeughallen des Bundesgrenzschutzes in Bad Bodenteich umgezogen.

Seit Mitte der 1990er-Jahre hat sich die Sonderanfertigung von Displays zum neuen erfolgreichen Produktzweig von WERKHAUS entwickelt und erwirtschaftet mittlerweile einen Umsatzteil von 70%.

Seit Oktober 2009 führt Werkhaus neben seiner Versandaktivität einen Laden in Hamburg.

Firmenstruktur[Bearbeiten]

  • Produktion: 41 Mitarbeiter
  • Küche und Reinigung: 1 Mitarbeiter
  • Verwaltung: 3
  • Buchhaltung: 2
  • Kaleidoskopwerkstatt: 7
  • Versand und Verpackung: 3
  • Haustechnik: 2
  • Entwicklung, Einkauf, Organisation und Grafik: 15
  • Mappenwerkstatt: 2
  • Aushilfen: 7
  • Laser: 9
  • Konfektionierung: 1
  • Geschäftsführung: 1
  • Praktikanten: 3
  • Auszubildende: 11

Materialien und technische Produktion[Bearbeiten]

Die Werkhaus-Artikel bestehen überwiegend aus Mitteldichten-Holzfaserplatten (MDF) in E1-Qualität. Diese werden aus unbehandeltem Recycling- und Durchforstungsholz heimischer Baumarten hergestellt, gebunden mit Paraffin und Harnstoffleim.

Die Oberflächenbehandlung erfolgt durch natürliche Öle, Wachse und Farbkonzentrate, die ungiftig und daher auch spielzeuggeignet sind. Die maschinelle Produktion erfolgt computergesteuert, allerdings spielt die handwerkliche Arbeit bei Werkhaus auch eine große Rolle: Um ein Kaleidoskop herzustellen werden sechs Schritte benötigt, die in mühsamer Handarbeit erfolgen.

Produkte[Bearbeiten]

  • Kaleidoskope und andere optische Spielzeuge
  • Büro-Ordnungssysteme
  • Wohnaccessoires
  • Spielmöbel
  • Displays
  • Messebau
  • Photowand und individuelle Photowand
  • Photohocker und individueller Photohocker

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1992 - Design Zentrum Nordrhein Westfalen, Design Innovation: Swing
  • 1993 – Rat für Formgebung, Frankfurt: „design plus“: Aereo
  • 1994 – Industrie Forum Hannover, „IF-Preis“: Garage
  • 1994 – Design Center Stuttgart: Garage
  • 1996 – Rat für Formgebung, Frankfurt: „design plus“: Pin Up Mini, Bowl Classic, Tiny Bowl
  • 1999 – Nominierung Deutscher Designpreis Holzspielzeug: Set „Kleine Küche“
  • 2001 – Messe Frankfurt GmbH, „design plus“: Notizbücher
  • 2001 – Deutscher Verpackungsdesign-Wettbewerb, „Beste Arbeit“ in den Kategorien Display, Promotionsartikel und Verpackungen
  • 2003 – Deutscher Verpackungsdesign-Wettbewerb

Ständige Ausstellungen[Bearbeiten]

  • Rat für Formgebung, Frankfurt am Main (Aero)
  • Design Center Stuttgart (Garage)
  • Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg (Aero)
  • Designsammlung Pforzheim (Garage)
  • Cooper-Hewitt National Design Museum, New York (Garage)

Absatzmärkte[Bearbeiten]

Ein Drittel der WERKHAUS-Produkte werden bei 2000 Fachhändlern weltweit verkauft. Ein großer Teil des Vertriebes läuft über Messen. Werkhaus ist aktuell bei folgenden internationalen Messen mit Displays, Sonderanfertigungen, Produkten für Museen, Spielwaren und Standardartikeln vertreten:

  • „Maison & Objet“ in Paris
  • „Paperworld“, „Tendence“ und „Ambiente“ in Frankfurt/Main
  • „BioFach“ und „Spielwarenmesse“ in Nürnberg
  • Buchmessen in Frankfurt/Main und Leipzig, „Kinderbuchmesse“ in Bologna
  • „Didacta“.

Außer im Werkhaus-Shop in Hamburg werden die Werkhaus-Produkte in Schreibwarenläden, Papeterien, in Spielzeugläden, Buchhandlungen und Museumsshops oder direkt verkauft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  • Krawczyk, Nicolai: Faserplattendesigner. In: Surface-Magazin 2009, S. 86-90
  • Krawczyk, Nicolai: Maßgeschneidert. In: MDF-Magazin 2009, S. 78-83
  • Werkhaus Katalog 2010

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.