Wandfluh AG

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wandfluh AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1946
Sitz Frutigen, SchweizSchweiz Schweiz
Mitarbeiter 400[1]
Website www.wandfluh.com
Stand: Dezember 2018 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2018

Die Wandfluh AG ist ein Schweizer Hersteller von Hydraulik und Elektronik. Zusammen mit internationalen Schwestergesellschaften ist sie in einer Holding zusammengefasst. Die Holding und die einzelnen Unternehmen befinden sich im Besitz der Familie Wandfluh. Das Kerngeschäft der Wandfluh AG ist die Entwicklung und Herstellung von Hydraulikventilen aller Art. Darüber hinaus hat Wandfluh eine Parametriersoftware (PASO) erstellt, mit welcher Anwender komplexe Prozesse und Details in einem Hydrauliksystem einstellen kann. Außerdem wurde das Produktportfolio um Explosionsschutz, Korrosionsschutz und Tieftemperaturen erweitert.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Wandfluh AG wurde 1946 von Ruedi Wandfluh im Alter von 21 Jahren als mechanische Werkstatt in Frutigen gegründet. Mit zwei Angestellten führte er allgemeine mechanische Reparaturarbeiten aus. Drei Jahre später zog er mit seiner Firma in einen Fabrikneubau und begann mit der Entwicklung von Maschinen für die Uhren-, Textil- und Maschinenindustrie. Rund fünf Jahre später standen die ersten Strickapparate zum Verkauf bereit, wobei der plötzliche Tod des Firmengründers das Werk mit seinen zehn Mitarbeitenden grundlegend in Frage stellte. Gertrud Wandfluh, die Witwe des verstorbenen Firmengründers und Mutter dreier Kinder entschied sich, die Firma weiterzuführen. Im Jahre 1960 begann Gertrud Wandfluh, in die Entwicklung und Produktion von Hydraulikventilen einzusteigen. Nach zwei Jahren konnte sie mit dem Verkauf von Hydraulikventilen einen nennenswerten Umsatz generieren. Aufgrund des Wachstums und der Wiederverheiratung von Gertrud Wandfluh, wurde die Firma im Jahre 1967 schliesslich in eine Aktiengesellschaft überführt, welche seit 1985 mit ihren internationalen Schwestergesellschaften in der Wandfluh Holding zusammengeführt ist.

Durch Aufträge aus der Schweizer Maschinenindustrie stieg die Mitarbeiterzahl bis 1966 auf 40 und bis 1971 auf 75 Mitarbeitende. Nach Abschluss seines Studiums als Ingenieur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) trat 1983 der Sohn des Firmengründers in die operative Führung des Unternehmens ein. Hansruedi Wandfluh übernahm im Alter von 31 Jahren ein Unternehmen mit 127 Mitarbeitenden und internationalisierte es schrittweise durch die Gründung von Tochtergesellschaften in den USA und Deutschland (1984), in Grossbritannien (1993), Frankreich (2001) und China (2005). Im Jahr 2017 gab Hansruedi Wandfluh die operative Führung des Unternehmens an die dritte Wandfluh-Generation weiter. Einer der Söhne von Margrit und Hansruedi Wandfluh, Matthias Wandfluh, leitet das Unternehmen seitdem und gründete 2018 eine weitere Tochtergesellschaft in Österreich.

Standorte[Bearbeiten]

Das Unternehmen unterhält 13 eigene Standorte in:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Führungswechsel bei der Wandfluh AG, Berner Zeitung, 19. Dezember 2016
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

46.577857.65064Koordinaten: 46° 34′ 40,3″ N, 7° 39′ 2,3″ O; CH1903: 616251 / 158530