Walter Koch (Maler, 1905)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Koch (* 27. November 1905 in Augsburg; † 1944) war ein deutscher Maler.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde am 27. November 1905 in Augsburg als Sohn eines städtischen Beamten geboren.

Er lebt in Riederau am Ammersee. Er war für die künstlerische Ausgestaltung des ehemaligen Rathauses verantwortlich.[1]

Da sein Letzter Brief, datiert 18. August 1944 von der russischen Front die Heimat erreichte vermutet man, dass er in der großen Kesselschlacht bei PRUTH Mitte September gefallen ist.

Letzte Standorte waren: Piätegorsk, Serditaia, Standortvermittlung Krementschuk (Ukraine)[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Walter Koch: Russisches Skizzenbuch. Hrsg.: Käte Koch. Willing Verlag, München 1969, DNB 457244569, OCLC 258481766.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Menschen aus Riederau
  2. Käthe Koch: Walter Koch "Russisches Skizzenbuch" im Verlag Willing KG München 1969
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.