Walter Falkenberg

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Falkenberg (* 19. Dezember 1909 in Heisagger, Regierungsbezirk Schleswig) war als Angestellter Angehöriger der Geheimen Staatspolizei (Gestapo).

Dienstpositionen[Bearbeiten]

Falkenberg begann seine Karriere als Polizist beim Polizeipräsidium Stettin. Als Kriminalassistent auf Probe wurde er am 1. März 1935 bei der Gestapo in der Staatspolizeistelle Stettin (Stapo Stettin) übernommen. Am 1. Mai 1937 erfolgte sein Eintritt in die NSDAP. Im Jahre 1940 hatte er eine Tätigkeit in einer SS-Einheit.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Thévoz et al. (Hrsg.): Pommern 1934/35 im Spiegel von Gestapo-Lageberichten und Sachakten. (Darstellung). Grote, Köln 1974, ISBN 3-7745-0294-3, S. 287 (336 S.).
Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.