Walter Emmisberger

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walter Emmisberger

Walter Emmisberger (* 15. April 1956 in Tobel-Tägerschen) ist ein Schweizer Bürger. Er ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt in Fehraltorf im Zürcher Oberland.

Leben[Bearbeiten]

Walter Emmisberger kam am 15. April 1956 im Gefängnis von Tobel unehelich zur Welt. Die Behörden verlegten ihn in das Kinderheim Birnbäumen in St. Gallen. Mit sechs Jahren kam er zu einer Pflegefamilie. Dort wurde er misshandelt. Auch als er später zu einer Pfarrersfamilie kam, ging sein Leidensweg weiter. Diese Familie bracht ihn als 11-jährigen in die Psychiatrische Klinik Münsterlingen. Dort wurden an ihm, als sogenannten schwer erziebaren Jugendlichen, pharmazeutische Produkte getestet. Unter anderem das Produkt G 35 259, genannt die weisse Pille. Dieses Produkt wurde von dem Pharmakonzern Ciba als Antidepressiva Ketotofranil entwickelt, eine Zulassung erhielt dieses aber nie.[1] Der Ciba Nachfolger Novartis hat dieses Medikament nicht mehr in ihrer Datenback. An den Folgen der Medikamentenversuche leidet er heute noch. Solche Test wurden unter ethisch fragwürdigen und wissenschaftlich zweifelhaften Bedingungen von dem Psychiater Roland Kuhn durchgeführt. Dabei kam es bei den verschieden Medikamentenversuche zu 23 Todesfällen.

Walter Emmisberger gründete im April 2012 den Verein Fremdplatziert. Dieser Verein hilft Pflege-, Heim- und Verdingkinder, gibt ihnen Gehör und hilft beim Umgang mit den Behörden. Er gehört auch zu denen, die mit ihrem beharrlichen Tun die Schweizer Regierung zu ersten Entschuldigungen bewegten.[2]

Er ist seit 2013 ein Träger des Prix Courage und wurde im Januar 2014 von der Gemeinde Fehraltorf mit einem Förderpreis geehrt.[3]

Ausstellung[Bearbeiten]

  • Waisenkinder – Verdingkinder in der Schweiz. Fehraltorf, 2014.

Diese Ausstellung hat Walter Emmisberger im Jahr 2011 selber entworfen und gebaut.

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.