Vitako

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vitako RZ M Unterzeile 4c als jpg.jpg

Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V. (Vitako) ist ein Interessenverband der öffentlichen IT-Dienstleister in Deutschland.

Ziele[Bearbeiten]

Vitako hat das Ziel die öffentliche Verwaltung in Deutschland bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu unterstützen, an der technisch-organisatorischen Vernetzung von Verwaltungen gestaltend mitzuwirken und für fairen Wettbewerb und Partnerschaften mit privaten Anbietern im IT-Bereich einzutreten, wenn dies der Verwaltung wirtschaftlichen Nutzen bringt. Zudem vertritt Vitako die Interessen seiner Mitglieder in Deutschland und Europa und versucht, durch Vernetzung Synergien in der Gemeinschaft zu erzeugen.

Dem Netzwerk gehören rund 50 öffentliche IT-Dienstleister aus 14 Bundesländern an. Insgesamt betreuen die Mitgliedsunternehmen rund 500.000 IT-Arbeitsplätze in 10.000 Kommunen. In der Bundes-Arbeitsgemeinschaft pflegen sie den Austausch von Erfahrungen, Kompetenzen und Strategien. Vitako vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik und Verwaltung.

E-Government, Standardisierung oder die Bündelung von Querschnittsaufgaben sind Schwerpunktthemen, bei denen die Bundes-Arbeitsgemeinschaft sich in die Diskussion um die Modernisierung der Verwaltung einbringt. In der Bundes-Arbeitsgemeinschaft arbeiten etwa zwanzig Facharbeitsgruppen, in denen sich die Mitglieder mit Themen wie Geodatendienste, Cloud Computing, IT-Sicherheit, Qualifizierung und Personalentwicklung oder Rechtsfragen der Informationstechnologie beschäftigen. Auf europäischer Ebene unterhält Vitako Kontakte zu Netzwerken der Public Sector IT. Sie ist Mitglied in der Euritas (Allianz der europäischen Verwaltungs-IT-Dienstleister), und kooperiert mit dem Council of European Municipalities and Regions (CEMR) und mit dem Netzwerk Major Cities of Europe ( MCE) IT Users Group.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister wurde am 2. Dezember 2005 in München gegründet. Hervorgegangen ist Vitako aus der Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Datenzentralen in Nordrhein-Westfalen (AKD). Der Geschäftssitz der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V. ist Berlin. Vorstandsvorsitzender ist (2012) Peter Kühne (Geschäftsführer Lecos GmbH, Leipzig); seine Vertreter sind Dr. Johann Bizer (Vorstand Dataport, Altenholz) und Reinhold Harnisch (Geschäftsführer Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/ Lippe, krz).

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.