Venjakob Maschinenbau

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG ist ein Systemhersteller von Lackieranlagen und fördertechnischen Produkten aus Rheda-Wiedenbrück, (Nordrhein-Westfalen). Das Unternehmen ist auf Standard- und Sondermaschinen für die vollautomatische Oberflächenbeschichtung spezialisiert.

VENJAKOB Maschinenbau GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1963
Sitz Rheda-Wiedenbrück, Deutschland
Leitung * Christian Nüßer
  • Rudolf Eickhoff
Mitarbeiter 300
Umsatz ca. 40 Mio. Euro
Branche Maschinenbau
Website www.venjakob.de
Stand: Juli 2017 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2017

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1963 gründete Heinrich Venjakob am Standort Alter Kamp in Rheda die Schlosserei Venjakob. Die erste Beizeauftragsmaschine für die lokale Möbelbranche wurde 1964 gebaut. Der Firmensitz wurde 1969 in die nach Rheda verlagert und um 4.000 m² erweitert. 1976 beginnt mit Otto Nüßer der internationale Vertrieb von Oberflächenanlagen für die Möbelindustrie. Das Unternehmen ist heute weltweit unter dem Namen Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG anerkannt und als Marke „Venjakob“ bekannt.

1993 gelang der Einstieg in die „Nicht-Holz“ Branchen. Seitdem wurden auch Lackieranlagen für die Automobil- und Kunststoffindustrie hergestellt sowie zahlreiche weitere Branchen erschlossen.

Der Gründer Heinrich Venjakob verstarb 2004. Seitdem lagen die Geschicke des Unternehmens in den Händen seiner Tochter, Elisabeth Nüßer, geb. Venjakob zusammen mit Ehemann Dipl. Ing. Otto Nüßer. Elisabeth Nüßer zog sich 2009 aus der operativen Geschäftsführung zurück. Gleichzeitig stieg Ihr Sohn Christian Nüßer in die Geschäftsführung des Unternehmens ein. Heute wird das Unternehmen in der zweiten und dritten Generation von Otto und Christian Nüßer gemeinsam geführt. Im September 2003 wurde das hauseigene Technikum um 800 m² auf 1.200 m² modernisiert und erweitert. Es ermöglicht Vorführungen und Tests von Maschinen und Systemen unter realen Produktionsbedingungen. Kunden und Lackhersteller haben hier die Möglichkeit, bei der Planung neuer Anlagen und Verfahren die Werkstückvorbehandlung, den automatischen Lackiervorgang sowie die Trocknung der Werkstücke komplett zu prüfen und zu untersuchen.

Auch für Schulungen steht diese Einrichtung den Kunden zur Verfügung. Im Jahre 2006 wurde die Firma Pflock & Meckeler GmbH übernommen und in Venjakob Umwelttechnik umfirmiert. Das Unternehmen hat sich von Anfang an der Reinigung organischer und geruchsintensiver Schadstoffe in der Abluft verschrieben. Während dieser Zeit wurden weltweit mehr als 500 Anlagen in diversen Industriezweigen installiert Die Schadstoffbereinigung und Energierückgewinnung prägen seit Jahrzehnten den konsequenten Ausbau des Leistungsspektrums.

Das Produktprogramm von Venjakob umfasst heute den Gesamtprozess mit Anlagenlösungen von der Oberflächenvorbehandlung, dem Lackierprozess über die Fördertechnik und Handhabungstechnik bis hin zur Trocknung und Abluftreinigung. Der Bereich Fördertechnik umfasst Produkte zum Beschicken, Fördern, Drehen, Wenden, Übergeben oder Stapeln von plattenförmigen Werkstücken sowie Sondermaschinen.

Seit der Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens „Nutro Inc.“ mit Sitz in Strongsville (Ohio) im Jahre 2008 baut die Venjakob Unternehmensgruppe ihre Präsenz auch auf dem amerikanischen Markt aus. Nutro ist ein Hersteller von kundenspezifischen Lackieranlagen für unterschiedlichste Industrien (z.B. Automobil, Keramik, Luftfahrt, Elektronik). Nutro stellt außerdem Randkettenanlagen, Vertikal- Spritzgeräte sowie Roboter-Applikationen her und verfügt über die Technik der PulverbeschichtungMDF-Pulverbeschichtung.

Die Gruppe Venjakob verfügt über eigene Verkaufsniederlassungen in Deutschland, Spanien, Indien, China, Kanada sowie USA und wird in zahlreichen Ländern von Vertriebspartnern repräsentiert.

Hierüber wird nicht nur der Vertrieb neuer und gebrauchter Anlagen, sondern auch Service und die Ersatzteilversorgung organisiert.

Kenndaten[Bearbeiten]

Die Fertigung erfolgt ausschließlich am Standort Rheda-Wiedenbrück, Sarstedt und Strongsville, mehr als 50 Prozent der Anlagen werden außerhalb Deutschlands verkauft. Venjakob erhielt darüber hinaus die DIN EN ISO 9001 & DIN EN ISO 14001 Zertifikate.

Maschinenportfolio[Bearbeiten]

Das Unternehmen Venjakob produziert neben Spritzlackieranlagen auch Schleifmaschinen und Bürstenmaschinen sowie Fördertechnik und Handhabungstechnik. Venjakob fertigt komplette Systemlösungen egal ob Holz, Kunststoff, Metall, oder Glas, ob Kleinteile, Leisten, Rohre oder große Flächen bearbeitet werden müssen. Zusätzlich liefert Venjakob Abluftreinigungsanlagen für organische Schadstoffe und Gerüche (VOC).

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

51.8636588.293227Koordinaten: 51° 51′ 49,2″ N, 8° 17′ 35,6″ O