Uwe Rusch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Uwe Rusch (* 20. Juli 1961 in Zittau, Sachsen) ist ein deutscher Politiker, der als Mitglied des Vorstandes der kubanischen Freiheitsbewegung „UNION POR CUBA LIBRE“ gegen die Castro-Diktatur, den Kommunismus und für die Einhaltung der Menschenrechte kämpft. Uwe Rusch ist als Mitglied des Vorstandes von „UNION POR CUBA LIBRE“ zuständig für Kommunikation und Presse.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Uwe Rusch wurde 1961 als Sohn einer Akademikerfamilie in der ehemaligen DDR geboren. Bereits im frühen Alter wurde er mit der Repressions- und Diskriminierungsolitik des SED-Regimes konfrontiert.

Im Alter von 19 Jahren schloss sich Uwe Rusch dem Kampf gegen das Repressionsregime der DDR an. Mit 20 Jahren klagte er die Regierung der DDR bei der UN-Menschenrechtskommission in Genf, wegen eklatanter Menschenrechtsverletzungen sowie der Nichteinhaltung von internationealen Abkommen an. Im Alter von 23 Jahren siedelte Uwe Rusch in die Bundesrepublik Deutschland über, von wo aus er sich massiv für die Freilassung von politischen Gefangenen aus DDR-Gefängnissen einsetzte. Bis zum Ende des DDR-Regimes im Jahr 1989/90 war Uwe Rusch Objekt intensiver Ermittlungen und Aktivitäten des Ministeriums für Staatssicherheits der DDR.

Im Jahr 1988 reiste Uwe Rusch als Kaufmann nach Kuba, wo er sich später mit der Nichte eines ehemaligen politischen Gefangegen und Mitglieds der Gruppe der Plantados, Rigoberto Roque (Telto) verheiratete. Durch Rigoberto Roque lernte Uwe Rusch im Jahr 1993 den bekannten Widerstandsführer Hubert Matos kennen. Im Laufe der Jahre lernte Uwe Rusch das ökonomische und politische System der Republik Kuba intensiv kennen. Durch Kontakte zu Regierungsvertretern der Castro-Regierung sowie intensive Kontakte zur kubanischen Bevölkerung entwickelte er sich zum Kenner der ambivalenten Beziehungen des Volkes zum Staat und des Staates zum Volk in Kuba.

Im Jahr 2006 infiltrierte Uwe Rusch die Führungsebene der Firma Habanos S.A. im Ausland. Im engen Kontakt zu dem Vertreter der kubanischen Staatssicherheit im Ausland, verantwortlich für Ungarn, Tschechien, Slowakei und Polen, Rene Cardoso Segredo, konnte er die Strukturen der Funktionen des Staatsicherheitssystems von Kuba im Ausland in wesentlichen Funktionsgraden aufdecken. Die daraus gewonnenen Kenntnisse sind wichtiger Bestandteil des erfolgreichen friedlichen Kampfes gegen das Castro-Regime, den Uwe Rusch in politischen Abhandlungen und Stellungnahmen unterstützt.[1][2][3]

Uwe Rusch ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) in Frankfurt. Sein Einsatz für die Einhaltung von Menschenrechte und Kampf gegen Diktatur und Unterdrückung wird international gewürdigt. Uwe Rusch ist als Kenner der politischen Szene der Republik Kuba bekannt und nimmt als Experte immer wieder an Veranstaltungen und Diskussionen teil.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reflektion einer politischen Katastrophe Beitrag von Uwe Rusch für Prensa Cubana
  2. Mitgliedern der Oppositionsbewegung UNION POR CUBA LIBRE wird massiv mit Gefängnistrafen gedroht Pressemeldung von Uwe Rusch vom 23. Oktober 2008
  3. Wiener Politiker verherrlichen einen Massenmörder und kommunistischen Terrorist Pressemeldung von Uwe Rusch vom 12. Oktober 2009
  4. IGFM-Pressekonferenz: Das Castro-Regime täuscht die EU Pressekonferenz der IGFM am 26. August 2008


Weitere Biografien:
Karl Müller (Unternehmer), Karl Mutze, Karl Thiemann, Karl Wilhelm Heinrich Andreae, Karlo Amirgulaschwili, Karsten Hohage, Kay A. Schönewerk, Kemal Zhang, Kenan Güngör, Kevin Christian Becker, Kimbal Musk, King Juli, King Zaza, Klaus-Dieter Josel, Klaus D. Bode, Klaus Denk, Klaus Schöffmann, Konstantin Rodionowitsch Kassimowski, Korsan Vogel, Kuniva, L. Menasse, Lars Engelbart, Lars Schneider, Le Noir, Leif Trenkler, Leos Streda, Lloyd Grant, Louis George, Lutz Dieckmann, Magnus Auffinger, Manfred Osterwald, Manfred Raupp, Marc Feind, Marc Lindemann, Marc Sahr, Marcel Geisser, Marcel Krüßmann, Marco Remus, Marco Takis, Marijo Marinovic, Mariusz Demner, Mark Dumitru, Markogramm, Markus Gronotte, Markus Wojnar, Martin Kossatz, Martin Stange, Martin Sullivan, Mathias Sorof, Mathias Ullmann, Matthias Jahn, Matthias Leclerc, Matthias Schmidt-Ohlemann, Matthias Weidenhöfer, Max Otto Lorenzen, Max Schweitzer, Maximilian Pütz, Mel Pritchard, Michael Becker, Michael Masetta, Michael Paine, Michael Rickert, Michael Schelling, Michael Schleiter, Michael Schlierf, Michael Snow (Anwalt), Michael Stephan, Michel Erismann, Miha Pogacnik,


Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.