Tom Unterweger und die tanzenden Leichen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Unterweger und die tanzenden Leichen
Allgemeine Informationen
Herkunft Graz, Österreich
Genre(s) Punkrock
Gründung 2016
Website www.tom-unterweger.com
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre
Tom Unterweger
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Tom Unterweger
Bass, Gesang
Peppo Haarmann
Schlagzeug, Keyboard, Gesang
Lisa Carranza
Gitarre, Gesang
Mel von Rottenburg

Tom Unterweger und die tanzenden Leichen ist eine Punkrock-Band aus Graz, die von Tom Unterweger gegründet wurde. Die Band ist für ihr morbides und sozialkritisches Auftreten bekannt.

Geschichte[Bearbeiten]

2017 erschien mit Soundtrack zum Ende der Welt das erste Album von Tom Unterweger, das von ihm selbst aufgenommen und veröffentlicht wurde. Die ersten Konzerte zum Album wurden von Tom Unterweger solo und akustisch absolviert, nachdem das Projekt ursprünglich als Soloprojekt gedacht war. Das Debütalbum wurde positiv aufgenommen und im Rahmen der GOTV Sendung "Hosted by" präsentiert.[1][2]

Noch im selben Jahr gab Tom Unterweger bekannt, fortan als Band unter dem Namen Tom Unterweger und die tanzenden Leichen öffentlich in Erscheinung zu treten.[3]

Die Band erlangte schnell lokale Bekanntheit durch die Veröffentlichung satirischer und bizarrer Musikvideos im öffentlichen Raum.[4]

2019 erschien mit Roboter an die Macht das zweite Album der Band, das erstmals von allen Musikern der Band aufgenommen wurde und als sehr politisches Album rezipiert wurde. Im Rahmen der Promotion des Albums trat die Band bei Mulatschag TV auf und spielte vier Lieder aus dem Album live in der Sendung.[5] Auf Radio Helsinki gab die Band zusätzlich ein ausführlicheres Interview zum Entstehungsprozess des Albums.[6]

Seit 2019 moderiert Tom Unterweger auf Radio Helsinki eine eigene Musiksendung unter dem Namen Schädel Hirn Trauma.[7]

Stil[Bearbeiten]

Die Band spielt Lieder mit klassischen Punkrock-Arrangement, das oftmals mit Bands wie Die Ärzte oder Misfits verglichen wird. Dabei lässt sich der Musikstil der Band nicht auf ein bestimmtes Genre reduzieren, da oft verschiedene Musikstile wie Metal, Ska oder Pop in den Liedern zu finden sind.

Rezeption[Bearbeiten]

Sowohl das Debütalbum Soundtrack zum Ende der Welt als auch das Folgealbum Roboter an die Macht erhielt positive Reviews in unterschiedlichen Musikmedien. Vor allem die textliche Inszenierung der Band wurde immer wieder als Besonderheit hervorgehoben.[8] Trotzdem wurden die provokanten und morbiden Texte oftmals als auch geschmacklos oder gewöhnungsbedürftig gewertet.[9]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • 2017: Soundtrack zum Ende der Welt (Eigenproduktion)[1]
  • 2019: Roboter an die Macht (Serienmörder Records)[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Christian Wiederwald: Tom Unterweger – Soundtrack Zum Ende Der Welt. In: stormbringer.at. 24. März 2017, abgerufen am 19. Oktober 2019.
  2. Tom Unterweger Gotv Interview 2017. Abgerufen am 19. Oktober 2019 (de-DE).
  3. Tom Unterweger und die tanzenden Leichen. Abgerufen am 19. Oktober 2019.
  4. Satanismus in Graz? In: Futter. 20. April 2017, abgerufen am 19. Oktober 2019 (de-DE).
  5. Tom Unterweger und die tanzenden Leichen, Mulatschag. Abgerufen am 19. Oktober 2019.
  6. grazil FM – die 4.Sendung (14.5.19). Abgerufen am 19. Oktober 2019 (de-DE).
  7. Sendungen — Radio Helsinki - Freies Radio Graz. Abgerufen am 19. Oktober 2019.
  8. 8,0 8,1 Tom Unterweger und die tanzenden Leichen – Roboter an die Macht. In: DeepGround.de. 14. August 2019, abgerufen am 31. Oktober 2019.
  9. Mirko: TOM UNTERWEGER – BANKROCKER EP. Abgerufen am 19. Oktober 2019 (de-DE).
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.