Timebridge (Band)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

TimeBridge war eine Rockband aus der Ostschweiz.

Timebridge
Allgemeine Informationen
Herkunft Ostschweiz
Genre(s) Rockmusik
Gründung 1982

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde TimeBridge 1982 aus einer Schülerband heraus durch Adrian Mebold (Guitar) und Roger Sigrist (Vocals). Seit Anbeginn hat sich die Band der progressiven Rockmusik gewidmet und so ging es bereits 1986 nach Deutschland um die erste Platte aufzunehmen. Nach 14 Tagen Studio war die LP "Brainwaves" getauft worden. Mit dabei damals waren auch noch Roland Schmid (Keyboards), Manfred Schönmann (Drums) und Urs Riedener (Bass).

Nach diversen Konzerten fand dann 1990 ein musikalischer, wie eine personelle Umstrukturierung statt. Mit dem Schlagzeuger Albert Lottenbach und dem Bassisten Metin Kavcioglu wurde ein neuer Tonträger produziert mit dem Titel "Subway". Ein rein instrumentales Projekt, dass auch leicht jazzig daher kam. Nach etlichen erfolgreichen Konzerten, kam dann allerdings das aus für die Band.

1998 fanden dann aber Adrian Mebold und Roland Schmid wieder zusammen und lancierten ein eigenes Tonstudio. Nach einjähriger Arbeit wurde dann ein weiterer Tonträger produziert mit dem Titel "Adrenaline". Um wieder Konzerte geben zu können wurde im Jahr 2000 die Band wieder komplettiert durch Sacha Spiegel (Drums), Daniel Keller (Vocals) und Peach Rickenbacher am Bass.

Aus beruflichen Gründen musste leider Daniel Keller bereits nach einem Jahr die Band verlassen. Ersetzt wurde er durch den Sänger Andre Brunschweiler. In dieser neuen Formation wurde 2001 "On the move-Pre Release" und 2002 "On the move" produziert, sowie 2003 eine Live-CD mit dem Titel "One night only"

Leider musste dann Gründungsmitglied Adrian Mebold die Band verlassen. Als Ersatz konnte der Gitarrist Martin Vetterli gewonnen werden. Kurze Zeit später verliess auch Andre Brunschweiler die Band und wurde ersetzt durch den Paradiesvogel Giacomo Pipistrello Mandina. Nach vielen Erfolgen gelang es dann der Band 2005 den 1. Platz zu gewinnen an einem Bandcontest im Transilvania in Erstfeld. Daraus ergab sich 2006 ein weiterer Tonträger "Rough Cut" und ein LiveVideo aus Erstfeld in voller Konzertlänge.

2008 fand abermals eine Umbesetzung statt. Neu zu TimeBridge kamen der Sänger Roman Frei und der Bassist Tenzing Phurtag. In dieser Besetzung wurde 2008 eine Eishockey Hymne für den Schlittschuhclub Weinfelden komponiert, die jedes Mal beim Einlaufen der Spieler zu hören war. "Win the fight" war abermals ein Höhepunkt musikalischen Schaffens von TimeBridge.

2009 kam dann das endgültige Aus für die Band nach musikalischen Differenzen. Zur Zeit gibt es TimeBridge nur noch als Studioprojekt mit den beiden Leader Sacha Spiegel und Roland Schmid.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1986: Brainwaves (Album)
  • 1990: Subway
  • 1998: Adrenaline
  • 2001: On the Move
  • 2003: One Night only (Live-CD)
  • 2005: Live at the Transilvania Hall (DVD)
  • 2006: Rough Cut

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.