time:matters

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
time:matters
Time matters logo.jpg
Rechtsform GmbH
Sitz Neu-Isenburg, Deutschland
Leitung * Dr. Bernd Malmström, Vorsitzender des Beirats
  • Peter Gerber, Vorstand Finanzen und Personal, Lufthansa Cargo AG
  • Peter Blumenwitz, Geschäftsführer, Aheim Capital GmbH
Mitarbeiter 140
Umsatz 78 Mio. Euro
Branche Logistik, Kurier-Express-Paket-Dienst
Website www.time-matters.com

time:matters ist ein deutsches Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main. Das Unternehmen setzt den Fokus auf Kurier-, Sameday- und Notfall-Logistik. Ursprünglich als Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG gegründet, gehört es heute zu 51% dem Aheim Capital Funds sowie dem time:matters Management und zu 49% der Lufthansa Cargo AG. Die Basis ihrer Dienstleistungen bildet die gute Vernetzung in der Luft, auf der Schiene und der Straße.[1]

time:matters kann durch verschiedenste Kooperationen auf das gesamte Linienflugnetz der Deutschen Lufthansa sowie auf zahlreiche Passagier- und Frachtflugverbindungen weiterer Partner zugreifen [2] sowie auf das gesamte ICE- und EC/IC Transportnetz der deutschen Bahn.[3] Außerdem verfügt time:matters über 500 Logistikpartner weltweit, welche den Service in über 500 Städten in 90 Ländern ermöglichen.[4] Während über 3000 Flüge angeboten werden betreibt time:matters mittlerweile auch ein eigenes Kurierterminal für Express- und Kuriersendungen am internationalen Frankfurter Flughafen[5]

Geschichte[Bearbeiten]

2002: Der Anfang
time:matters startete als eine 100% Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG unter dem Namen “Lufthansa Cargo SameDay World GmbH”. Lufthansa Cargo blieb 100% Gesellschafter.[2]

2003: Namenswechsel und Kooperation
Das Unternehmen wechselte seinen Namen in “time:matters GmbH”. Special Speed Solutions wurde als Kerngeschäft identifiziert.[6]

Im selben Jahr ging time:matters eine Kooperation mit der deutschen Bahn ein. Dies war gleichzeitig auch der Startschuss für Sameday Sendungen mit der Bahn unter dem Namen “ic:kurier”.[3]

2004: Internationalisierung
Sameday expandiert nach Amerika. time:matters und die United Airlines Cargo einigen sich auf eine interkontinentale Partnerschaft.[7] Zum ersten Mal wird der Sameday Service auch außerhalb Europas angeboten.[8]

2005: Einrichtung des Special Service Desk
Das Special Service Desk wird etabliert: Es gewährleistet die schnellstmögliche Auftragsannahme und –bearbeitung, die lückenlose Überwachung eines jeden Sendungsverlaufs sowie die direkte Kundenkommunikation. Das Special Service Desk wird zum operationellen Dreh- und Angelpunkt für die Realisierung des Special Speed Solutions.[9]

2006: erste Auslandsniederlassung
time:matters verfolgt weiterhin eine Internationalisierungsstrategie und öffnet die erste Auslandsniederlassung in Zürich (Schweiz). Dies ermöglicht den Versand von extrem eiligen Sendungen aus der Schweiz oder in die Schweiz inklusive Verzollung schon ab zwei Stunden Laufzeit. In den folgenden Jahren werden weitere Niederlassungen in Europa und Asien eröffnet.[10]

2007: Management-Buy-Out und weiterer internationaler Ausbau
Aheim Capital GmbH investiert in time:matters und wird Hauptaktionär. Die Lufthansa Cargo bleibt mit 49% am Unternehmen beteiligt.[11]

time:matters möchte weiterhin wachsen und hält an ihrer Internationalisierungsstrategie fest.[12] Es werden weitere Offices in Österreich, China, Polen und Schweden eröffnet. In den darauffolgenden Jahren werden außerdem die Niederlande, Belgien, Italien und Norwegen erschlossen.[13]

2008: Interkontinental
time:matters eröffnet eine weitere Zentrale in Singapur und erschliesst somit den Asien-Pazifik-Raum. Die Unternehmung deckt somit vor allem auf interkontinentalen Routen den Bedarf an schnellen, gleichzeitig hochzuverlässigen Logistiklösungen ab.[14]

2009: Jetpak und Schweden
time:matters und Jetpak etablieren gemeinsam ein Flugnetz für zeitkritische Ersatzteillogistik. Es ergeben sich kürzere Lieferzeiten von Zentral- und Südeuropa in die nordischen Länder und umgekehrt.[15]

Nach der Eröffnung der Zentrale in Schweden ist time:matters nun in neuen europäischen Ländern vertreten. Dadurch werden auch Sendungen in weit entlegene Gebiete Skandinaviens sichergestellt.[16]

2010: Internationalisierung des ic:kurier Netzwerk
Der ic:kurier Service ist nun auch in Wien (Österreich) und Paris (Frankreich) verfügbar. Zum ersten Mal werden ic:kurier Sendungen auch international transportiert.[17][18]

2011: Ausbau Sameday Air
time:matters erweitert sein Sameday Air Netzwerk. Klagenfurt, Belgrad und Santiago de Compostea werden hinzugefügt.[19]

2013: Weiterer Ausbau von ic:kurier und Sameday Air
Zu den 140 nationalen und internationalen Stationen werden mit Basel (Schweiz) und Amsterdam (Niederlande) zwei weitere Stationen hinzugefügt und sind somit neu ebenfalls für ic:kurier Sendungen verfügbar. Außerdem ist neu auch Luxemburg in das Sameday Air Netzwerk integriert.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Facebook icon.svg time:matters GmbH bei Facebook
Twitter.png time:matters bei Twitter

Blogs[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.