Till Kraemer

Till Kraemer (* 18. August 1977 in Bonn-Bad Godesberg, Deutschland) ist ein deutscher Schauspieler, ehemaliger Pornodarsteller, Kolumnist, Moderator, Trance-DJ[1] und Stand-up-Comedian.[2] Er ist außerdem Autor des Buches Pornojahre[3] und betreibt Pornopedia,[4] eine Enzyklopädie zu den Themen Pornografie, Erotik und Sexualität.[5]

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Kraemer wuchs in der Grafschaft, einer verbandsfreien Gemeinde im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz, auf und arbeitete zunächst als Schauspieler. Zur Absicherung des Lebensunterhalts begann er ab 2005 außerdem als Pornodarsteller für das Label Inflagranti Film Berlin zu arbeiten.[6] Von 2006 bis 2007 drehte er seine eigene Erotikfilm-Reihe „Mach’s mit Till“ für das Bremer Label SD Evolution Video.[7] In diesem Zeitraum war Kraemer dreimal für Preise der Pornoindustrie nominiert (für den European Adult Award, Eroticline Award und Euro Eroticline Award). Nach 125 Filmen beendete Kraemer im Dezember 2007 wegen der bestehenden gesundheitlichen Risiken in der Branche seine Tätigkeit als Pornodarsteller.[8] [9]

2006 trat Kraemer im Bremer Theaterhaus Schnürschuh auf, wo er als Jake in dem englischsprachigen Stück Zero Gravity zu sehen war.[10] Außerdem spielte er die Rolle des Bear in dem Stück Dancing Bears.[11] 2007 bis 2008 moderierte er 34 Episoden „Pornorazzi“, eine Web-TV Sendung der Erotik-Zeitschrift Coupé, in der er Vertreter der Pornobranche wie Rocco Siffredi, Tera Patrick, Jessica Drake, Jesse Jane und Kelly Trump interviewte.[12] Die Interviews wurden bei YouTube bis zu über einer Million Mal aufgerufen.[13] Von 2006 bis Ende 2008 schrieb er für die Zeitschrift Praline[14] unter dem Titel „Ins Visier genommen“ eine Kolumne in Form eines erotischen Tagebuchs.

2007 wirkte Kraemer in dem Musikvideo "Screwing you on the beach at night" der Bloodhound Gang mit, bei dem er Sex mit der ehemaligen Pornodarstellerin Leonie Saint hatte.[15] 2007 spielte Till Kraemer außerdem in dem Pornofilm Küche, Kiste, Bett – Heavy Dreams mit, der seine Premiere auf dem 2. Pornfilmfestival Berlin hatte[16] und 2008 mit dem Eroticline Award in der Kategorie Bester Film Deutschland ausgezeichnet wurde.[17] Von 2007 bis 2008 drehte Kraemer die von Ulrike Zimmermann produzierte Dokumentation „Till Kraemer – Buddhist and Porn Star“, die sich derzeit in der Postproduktion befindet.[18][19] 2008 moderierte Kraemer zusammen mit Biggi Bardot und Leonie Saint einmalig die Erotik-Call-in-Sendung „La Notte“ beim Fernsehsender 9Live. 2009 bis 2011 war er für die Zeitschrift Coupé und das Tuning-Magazin 0-100 Street Performance jeweils redaktionell verantwortlich für die Kino- und DVD-Seiten.[20]

Im Dezember 2009 erschien im Schwarzkopf & Schwarzkopf-Verlag das Buch Alles über Porno! von Marcel Feige. Kraemer ist darin mit einem 16-seitigen Kapitel vertreten, in dem er seine Erfahrungen im Erotik-Geschäft schildert.

2011 wurde die von Till Kraemer moderierte Porno-Serie "Girlguru" veröffentlicht. Seit Juni 2012 präsentiert Kraemer das Web-TV-Format Pornopedia TV, in dem er Interviews mit Menschen aus der Erotik-Industrie führt.[21]

Im Mai 2013 erschien Kraemers Buch Pornojahre im Schwarzkopf & Schwarzkopf-Verlag.

Seit November 2013 ist Till Kraemer als Stallbursche Franz in der Softerotik-Serie Sexy Alm − Girlfriends on Tour auf Sport1 zu sehen, seit Februar 2014 als Schorsche in der zweiten Staffel der Serie Sexy Snow Bunnies. 2014 spielte Kraemer außerdem als Pornodarsteller Nils König in der Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten mit.

Kraemer ist Veganer und setzt sich im Rahmen von Demonstrationen für Tierrechte ein.[22] Er ist regelmäßiger Interview-Partner in Mainstream-Medien, meistens in Sachen Sex-Expertise,[23] wie in Men's Health (Thema: Sex unter der Dusche)[24] und in Cosmopolitan (Thema: bester Sex).[25]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Pornografische FilmeBearbeiten

  • 2006: Leonie - Mein Jungfernflug
  • 2006: Pink Detective und der Slip-Schnüffler
  • 2006: Scharfer Sex mit geilen Puppen / Des Puppenmachers Traum (TV-Titel)
  • 2006: Wie heisse Träume wahr werden…
  • 2006-2007: Mach's mit Till 1-7
  • 2006-2007: Resi auf der Alm 1-4, 6-10
  • 2007: Games of Perversion - The Challenge
  • 2007: Vivian Schmitt - Ladies Night
  • 2008: Küche, Kiste, Bett – Heavy Dreams
  • 2008: Jana Bach Sexparadies
  • 2011: Girlguru 1-29 (als Moderator)

TVBearbeiten

  • 2005: Die Rettungsflieger - Staffel 9, Folge 4: „Fahrerflucht“, als Polizist
  • 2005: Tatort - Staffel 1, Folge 586: „Dunkle Wege“, als Polizeischüler
  • K11 - Kommissare im Einsatz
    • 2004: Staffel 1, Folge: „Gnadenlose Abtreibung“, als Tim Niebusch
    • 2004: Staffel 2, Folge: „Die verhängnisvolle Spritztour“, als Matthias Lechner
    • 2006: Staffel 4, Folge: „Die skrupellose Konkurrentin“, als Lars Nolte
    • 2007: Staffel 5, Folge: „Der vorhergesagte Mord“, als Ralf Herzog
    • 2009: Staffel 7, Folge: „Der fanatische Fan“, als Marco Schramm
    • 2010: Staffel 8, Folge: „Tödliches Sexspiel“, als Nils Krahl
    • 2010: Staffel 8, Folge: „Sexboy im Liebesterror“, als Tim Schulze
    • 2013: Staffel 11, Folge: „Auf Bewährung“, als Andreas Zeffner
  • 2006: Spiegel TV Reportage - Verschollen in der Tiefe, als Henry Mohr
  • 2008: Lenßen & Partner - Staffel 7, Folge „Schwanger am Abgrund“, als Sören Evers
  • 2008: Sexreport 2008 – So lieben die Deutschen - Folge 2: „Der Mann“, als Protagonist
  • Schicksale – und plötzlich ist alles anders
    • 2010: Staffel 1, Folge: „Schön an einem Tag“, als Leo Bach
    • 2012: Staffel 3, Folge: „Die Eiskönigin“, als Steffen Hofmann
    • 2013: Staffel 4, Folge: „Liebe für einen Loser“, als Peter Saar
    • 2013: Staffel 4, Folge: „Rache ist süß“, als Frank Harthor
  • 2013: Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln - Staffel 14, Folge: „Verladen“, als Stefan Hase
  • 2013: Im Namen der Gerechtigkeit − Wir kämpfen für Sie! Staffel 1, Folge: „Verschollen“, als Patrick Kopetzki
  • 2013 - 2014: Sexy Alm − Girlfriends on Tour, Staffel 1 und Staffel 2, Folge 1-20, als Franz
  • 2014: Sexy Snow Bunnies 2 - Girlfriends on Tour, Staffel 2, Folge 1-10, als Schorsche
  • 2014: Gute Zeiten, schlechte Zeiten, Folge 5454, als Nils König

SonstigesBearbeiten

  • 2006: Das Bollywood Kama Sutra, als Protagonist
  • Till Kraemer – Buddhist and Porn Star[18][19]
  • 2014: Der beste Sex für Paare[26]

LiteraturBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. „Sex mit dem Plattenteller?“, Coupé 08/2008
  2. Kulturperle extra #4 - Open Mike Hannover, Stadtkind Hannover, Dezember 2013
  3. Früher Sex-Drehs, heute Waschzwang: Ein Pornostar geht in Rente (Bild.de)
  4. Ex-Pornostar Till Kraemer (36) packt aus: Es war eine geile Zeit, Frau von Heute, 2013
  5. Pornopedia: Sexstar Till Kraemer (32) gründet geile Enzyklopädie Bild, 18. Februar 2010
  6. „Endstation Pornofilm: Wenn Männer keine Arbeit finden“, Akte 06, Juni 2006
  7. Geschafft, ich bin Porno-Star!, Bremen4u
  8. „Der perfekte Blowjob“, St. Pauli Nachrichten – Das Kiez-Magazin 03/2009
  9. „Mein Freund ist ein Pornostar“, Jolie 03/2009
  10. Heute Porno, morgen Shakespeare
  11. Play Database: Dancing Bears
  12. Till Kraemer moderiert Pornorazzi
  13. Pornorazzi bei YouTube
  14. Till Kraemers Kolumne „Ins Visier genommen“
  15. Bloodhound Gang: Sex im Video, Express.de, 26. November 2010
  16. 2. PornfilmfestivalBerlin 2007 Schedule
  17. Eroticline Award 2008 Gewinner
  18. 18,0 18,1 Till Kraemer – Buddhist and Porn Star, Cinando
  19. 19,0 19,1 Till Kraemer – Buddhist and Porn Star, crew united
  20. Coupé, Ausgabe 08/2009
  21. Till Kraemer moderiert Pornopedia TV
  22. Pornodreh mit Star Wars und Buddha, Trott-war, Ausgabe März 2014
  23. Das Forum der Europäer, "Deutschland: Hochleistungssex", ARTE, 14. Oktober 2006
  24. Feuchte Räume, Men’s Health, Ausgabe März 2014, 12. Februar 2014
  25. Was ist richtig guter Sex?, Cosmopolitan, Ausgabe April 2014, 14. März 2014
  26. Der beste Sex für Paare, Video.de
  27. Alles über Porno!
  28. Pornojahre

WeblinksBearbeiten

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.