Thomas Schmelzer

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Schmelzer (* 21. Februar 1967 in Fürstenfeldbruck) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Moderator.

Wirken[Bearbeiten]

Schmelzer besuchte für ein Jahr die Schauspiel München und besuchte als Gasthörer Lesungen an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Ferner studierte er drei Semester Philosophie und Vergleichende Religionswissenschaften.

Zwischen 1989 und 2001 wirkte Schmelzer als Schauspieler in mehr als 30 Rollen in Serien wie Ruby[1][2], Marienhof[3], So gehen die Geschäfte[4], und Mit einem Bein im Grab (Serie mit Heinz Schubert)[5] und in TV-Filmen wie Eine unheilige Liebe[6] (Regie: Michael Verhoeven).

Er moderierte 200 Folgen der Kinderserie „Klugbeißer“[7] (Super-RTL) und als Ko-Moderator einige Folgen von Welt der Wunder (Pro7) und Schau dich schlau (RTL II). Darüber hinaus moderierte er vier Jahre lang das Cosmic Cine Filmfestival[8], den Kongress Medizin und Bewusstsein[9] und weitere Veranstaltungen.

2004 führte er Regie bei der WDR/arte Dokumentation Nô – Das Geheimnis der Stille[10] über das japanische Nô-Theater.

Im deutschsprachigen Raum wurde Thomas Schmelzer vor allem als Moderator[11] und Leiter des Onlinemagazins MYSTICA bekannt[12], das sich seit seiner Gründung um eine seriöse Auseinandersetzung mit der Spiritualität bemüht[13]. Er publiziert in zahlreichen Printmedien, moderierte mehr als 20 Kongresse zu den Themen[14] und veröffentliche 2016 sein erstes, autobiografisch geprägtes Buch Die Stille in mir [15].

Mit Die Übersinnlichen[16] veröffentlichte er 2015 eine erfolgreiche Dokumentation, in der er sich auf seriöse Weise mit dem Phänomen der Intuition und Medialität auseinandersetzt – u.a. mit Sabrina Fox, James van Praagh, Jana Haas, Pascal Voggenhuber und Rupert Sheldrake.

Filme als Regisseur (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2004 Nô – Das Geheimnis der Stille (WDR/arte; Regie)[17]
  • 2014 Die Quintessenz: Warum Selbstheilung funktioniert (MYSTICA.TV; Moderation, Regie)[18]
  • 2014 Die Quintessenz: Wie Heiler wirken (MYSTICA.TV; Moderation; Regie)[18]
  • 2015 Ruediger Dahlke – Ein Leben für die Gesundheit (Moderation; Regie)[19]
  • 2015 Die Übersinnlichen (Protagonist, Regie)[20]
  • 2016 Wolf-Dieter Storl – Filmportrait (Regie)[21]

Publikationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ruby (1990-1991 | Folgen 1 - 4) bei Crew United, Thomas Schmezer als Frank Bertram (HR). Abgerufen am 8. März 2017.
  2. Ruby (TV Mini-Series 1991). Abgerufen am 7. März 2017.
  3. Marienhof - Episodenführer - CyberSerien.de. Abgerufen am 7. März 2017.
  4. Hans-Klaus Petsch: So gehen die Geschäfte. 1. August 1996, abgerufen am 7. März 2017.
  5. Heinz Schubert, Brigitte Böttrich, Irm Hermann, Eric Benz: Mit einem Bein im Grab. 3. September 1996, abgerufen am 7. März 2017.
  6. Michael Verhoeven: Eine unheilige Liebe. 11. Oktober 1993, abgerufen am 7. März 2017.
  7. KlugBeißer. Abgerufen am 7. März 2017.
  8. Cosmic Cine: Cosmic Cine - Award-Gala Cosmic Angel Awards 2012. 1. Januar 2013, abgerufen am 7. März 2017.
  9. InfosFürKörperGeistUndSeele: Teil 3: Podiumsdiskussion über die heilende Kraft d. Liebe, C. M. Jacobsen, Mod. Th. Schmelzer. 9. Oktober 2014, abgerufen am 7. März 2017.
  10. Thomas Schmelzer: Nô - Das Geheimnis der Stille: No-Maskentheater in Japan. Nightfrog, 1. Januar 2009, abgerufen am 7. März 2017.
  11. Youtube Kanalinfo (Statistik). Abgerufen am 8. März 2017.
  12. MYSTICA.TV: Thomas Schmelzer im „München TV“-Talk | MYSTICA.TV. In: MYSTICA.TV. 13. Mai 2016 (mystica.tv [abgerufen am 7. März 2017]).
  13. MYSTICA.TV: Leitbild | MYSTICA.TV. In: MYSTICA.TV. (mystica.tv [abgerufen am 7. März 2017]).
  14. Lea Frehse Taufkirchen: Im Garten der Spürigen. In: sueddeutsche.de. ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 29. März 2017]).
  15. Thomas Schmelzer: Die Stille in mir: ein Erfahrungsweg zur Selbstfindung. 1. Auflage. EchnAton Verlag, Ramerberg 2016, ISBN 978-3-937883-76-2 (dnb.de [abgerufen am 7. März 2017]).
  16. Thomas Schmelzer: Die Übersinnlichen: Das geheime Potential der Seele. 1. Aufl. MYSTICA GmbH, München 1. Januar 2015 (dnb.de [abgerufen am 7. März 2017]).
  17. http://d-nb.info/995081921
  18. 18,0 18,1 http://d-nb.info/1061063097
  19. http://d-nb.info/1077198299
  20. http://d-nb.info/1079815090
  21. http://d-nb.info/1082437492
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.