Thomas Puschmann (Projektleiter)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Puschmann (* 26. Juli 1971 in Ravensburg) ist Projektleiter des Kompetenzzentrums "Sourcing in der Finanzindustrie" (CC Sourcing) am Business Engineering Institute St. Gallen (BEI).

Inhaltsverzeichnis

Lebenslauf[Bearbeiten]

Puschmann studierte Verwaltungswissenschaften mit Schwerpunkt Informationswissenschaft an der Universität Konstanz. Danach war er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen bei Hubert Österle tätig. Er schloss 2002 mit einer Promotion zu "Collaboration Portale - Architektur, Integration, Umsetzung und Beispiele" ab.

Anschliessend nahm er eine Position als Berater bei "The Information Management Group" (IMG AG) an, wo er zuletzt als Mitglieder der Geschäftsleitung für den Bereich "Technology Consulting" verantwortlich zeichnete. Nach 1-jähriger Tätigkeit bei der ESPRiT Unternehmensberatung AG in Bern, wo er als Associate Partner und Mitglied der Geschäftsleitung für den Bereich „Technologie“ zuständig war, wechselte er als Projektleiter und Habilitand zum Kompetenzzentrum "Sourcing in der Finanzindustrie" (CC Sourcing), ein interdisziplinäres Forschungsprojekt der Universitäten Leipzig, St. Gallen und Zürich.

Forschungsschwerpunkte[Bearbeiten]

Die Forschungsschwerpunkte von Thomas Puschmann umfassen Business Networking, Sourcing in der Finanzindustrie und Business Engineering.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Collaboration Portale – Architektur, Integration und Umsetzung. Difo-Druck, Bamberg 2003, DNB 998537136, urn:nbn:ch:bel-9478 (unisg.ch [PDF; 2,9 MB; abgerufen am 28. September 2018] Dissertation).
  • Prozessportale – Architektur zur Vernetzung mit Kunden und Lieferanten. Springer, Berlin 2004, ISBN 3-540-20715-5 (268 S.).

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.