Thomas Lorsbach

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Lorsbach beim Radrennen in Kreuztal-Buschhütten. Bei seinem Heimrennen wurde er starker 4. in der Klasse KT/A/B/C
Thomas Lorsbach kehrte im Jahr 2008 erfolgreich in den Radsport zurück. Das Foto zeigt ihn beim Rundstreckenrennen in Hürth-Gleuel.

Thomas Lorsbach (* 10. November 1983 in Zakopane, Polen) ist ein deutscher Radrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Frühe Jahre[Bearbeiten]

Thomas Lorsbach kam vom Mountainbike zum Straßenradsport, zeigte dort schnell seine Klasse und galt Ende der 90er Jahre in der Nachwuchsklasse der Junioren als eines der großen Radsporttalente in Nordrhein-Westfalen. Trotz zahlreichen Platzierungen bei nationalen und internationalen Rennen wurde er dennoch nicht für die U19-Nationalmannschaft nominiert. 2000 beendete Lorsbach seine Karriere und wendete sich anderen Hobbys zu.

Comeback[Bearbeiten]

Nach siebenjähriger Pause kehrte Lorsbach 2008 in den Radsport und seinen Heimatverein TV Jahn Siegen zurück[1]. Dank der Mantheyschen Trainingsmethode gelangen ihm bereits im ersten Jahr in der Amateur-C-Klasse drei Platzierungen unter den ersten Zehn, davon zwei auf dem Podest.[2][3][4] Ein Angebot vom Team Milram lehnte Lorsbach im Winter 2008 ab.

Auf- und Abstiege[Bearbeiten]

In der Saison 2009 gelang Thomas Lorsbach durch fünf Platzierungen in der C-Klasse der Aufstieg in die B-Klasse[5]. 2010 startete Lorsbach für den TV Jahn Siegen in der B-Klasse, erreichte aber nicht die notwendigen drei Platzierungen, um die Klasse zu halten [1]. Nach einem guten Jahr 2011 [2] folgte ein sehr gutes Jahr 2012: Lorsbach machte schon im Sommer mit fünf Platzierungen den Aufstieg in die B-Klasse perfekt [3] und fuhr insgesamt elf Platzierungen ein [4]. Lorsbach erarbeitete sich in der Radsportszene von NRW den Ruf als bergfester und sprintstarker Allrounder. Seine Spezialität sind jedoch selektive Rundstreckenrennen. 2013 will der Amateur-Rennfahrer versuchen, die Klasse zu halten und startet weiterhin für den TV Jahn Siegen.

Teams[Bearbeiten]

  • 1999 TV Jahn Siegen
  • 2000 TV Jahn Siegen
  • 2008 TV Jahn Siegen
  • 2009 TV Jahn Siegen
  • 2010 TV Jahn Siegen
  • 2011 TV Jahn Siegen
  • 2012 TV Jahn Siegen
  • 2013 TV Jahn Siegen

Videos mit Thomas Lorsbach[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]