Thomas Astecker

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Astecker (* 11. September 1967 in Fürstenfeld) ist Vizeleutnant beim Österreichischen Bundesheer in der Steiermark, Sportreferent, Militärseelsorger.

Leben[Bearbeiten]

Erst 17 Jahre alt war Thomas Astecker, als er 1984 zum Bundesheer einrückte. 14 Jahre später wurde der geborene Fürstenfelder zum jüngsten Vizeleutnant Österreichs ernannt. Er war 15 Jahre Sportreferent für das Militär im Bundesland Steiermark. Seit 11 Jahren ist Thomas Astecker Seelsorger im nichtpriesterlichen Amt in der Militärpfarre Steiermark. Bei Kameraden geschätzt ist der Oststeirer auch als Organisator und Reiseleiter von Kultur- und Pilgerreisen. Für die Kinder von Soldaten veranstaltet er jährlich 14-tägige Ferienlager in österreichischen Kasernen.

Thomas Astecker ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im Dezember 2011 überreichte ihm Militärbischof Mag. Christian Werner den Päpstlichen Orden „Pro Ecclesia et Pontifice“ für besondere Verdienste um die Anliegen der Kirche und des Papstes.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.