The Knechtsand

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Knechtsand ist eine deutsche Pop- und Rockband, deren Mitglieder aus dem Nordsee-Raum und dem Großraum Düsseldorf stammen.

The Knechtsand
Allgemeine Informationen
Herkunft Deutschland
Genre(s) Deutschrock
Gründung 2010
Website www.theknechtsand.de
Aktuelle Besetzung
Sebastian Tischer
Markus Wienstroer
Konstantin Wienstroer
Jürgen Dahmen
Wolf Simon

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Die Idee zu „The Knechtsand“ stammt von Sebastian Tischer, einem in München ansässigen Sänger, Songwriter, Musikproduzenten und Inhaber des Labels Knechtsand Media, der die Band 2010 gründete. Er war Manager für EMI Records in den 1980er-Jahren für die Label EMI, Capitol, SBK, Blue Note und Parlophone, hob die Band "Supervision" aus der Taufe und bildete zusammen mit Bernardo Serrano das Düsseldorfer Duo "Little Red Corvette".

Der Bandname „The Knechtsand“ leitet sich von der Sandbank Knechtsand im Wattengebiet vor dem Küstenbadeort Dorum zwischen Bremerhaven und Cuxhaven ab.[1]

Gitarrist, Violinist Markus Wienstroer spielt regelmäßig mit deutschen und internationalen Rock-, Pop- und Jazzmusikern. Er ist musikalischer Leiter von "The Knechtsand" und hat zur zweiten, erscheinenden CD der "Messias vom Hauptbahnhof" Band den Titel Twisted geschrieben und ist Ko-Autor von weiteren Songs mit Sebastian Tischer. Wienstroer ist im Institut für Musik der Hochschule Osnabrück in Workshops für den Bereich Jazz/Popguitarre tätig. Im Fernsehen war Markus Wienstroer regelmäßig als Gitarrist in der Harald-Schmidt-Show zu sehen. Auf der aktuellen Tour von Marius Müller-Westernhagen ist er Leadgitarrist in einer Band aus vorwiegend amerikanischen und englischen Musikern.

Konstantin Wienstroer, Folkwangpreisträger in der Sparte Jazz mit dem Trio “Unfinished Business” ist ein Sessionbassist Live und im Studio. Nach dem Konzertexamen an der Folkwang Hochschule in Essen wirkte er bei zahlreichen Tourneen, unter anderem in den USA, Japan, Schweiz usw. mit. Er spielte bei verschiedenen internationalen CD-Produktionen den Bass, so z.B. mit der Band Mainpoint, dem Daniel Küfer Quartett, Klaus Dingers la neu!, der türkisch-deutschen Band TAN und vielen anderen.

Der Keyboarder, Multinstrumentalist und Co-Autor von "The Knechtsand", Jürgen Dahmen ist u.a. als Keyboarder und Musical Director in der Harald-Schmidt-Show-Band und durch zahlreiche Albumproduktionen, die aus seinem Studio kommen, u.a. Frank Popp, Ben Human oder Turntablejazz für Unique Records, bekannt.

Der Schlagzeuger der Band "The Knechtsand", Wolf Simon, ist auf mehreren hundert Alben, Film- und Theatersoundtracks sowie in Werbemusiken zu hören. Dabei reicht die Bandbreite von Pop- und Rockproduktionen über Fusion bis zu Hardrock/Metal und Aufnahmen mit Orchestern. Wolf Simon spielt die Tour 2014 mit Howard Carpendale. Wolf Simon, Jahrgang 1962, begann seine professionelle Karriere als Schlagzeuger schon mit 17 Jahren. Neben der Arbeit als Schlagzeuger steht seit 1997 auch die des Musical Directors, unter anderem für Tic Tac Toe, Peter Maffays Musical Tabaluga & Lilli und aktuell für sein eigenes Allstar-Projekt The Real Groove Band. Seit 1984 gibt Wolf Simon regelmässig Drumclinics, Workshops und Seminare, dazu gehört seit einigen Jahren auch der alljährliche Drum-Recording Workshop an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf. Seit 2004 unterrichtet er das Fach Drumset am "Institut Für Musik Und Medien der Robert Schumann Hochschule."

Das erste Album der Band "The Knechtsand" mit dem Titel Reisen erschien 2011. Es wurde auch auf dem SeenotrettungskreuzerHermann Helms“ der DGzR präsentiert.[2] Das Album wurde vom Musikmagazin Rolling Stone mit drei Sternen bewertet. Ferner rezensierte Martin Buschkowski dort: „The Knechtsand beherrschen ihr Handwerk im Schlaf, verbinden Soul, Funk und Folk mit ihrer nur äußerlich glatten Rockmusik.“[1]

Die Single Mädchen vom Meer stieg am 15. August 2014 in die Top 15 Hitparade des NDR 1 Niedersachsen ein und belegte im August/September 2014 sechs Wochen im Wechsel Platz 1 und 2.[3] Sie ist das Top 15-Debüt der Gruppe und die erste Auskopplung aus ihrem im Herbst 2015 erscheinenden zweiten Album Messias vom Hauptbahnhof.

Das zweite Album von "The Knechtsand" - "Messias vom Hauptbahnhof", dessen Großteil der Songs die Bandmitglieder Sebastian Tischer und Jürgen Dahmen komponiert und getextet haben, wird Aufnahmen mit Gästen enthalten, z.B. Ein Kreuz ein Anker mit dem Ensemble Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt (Oder), Messias vom Hauptbahnhof und Lady Guitar mit Mel Collins (Dire Straits, King Krimson u.v.a.), Mädchen vom Meer, Sonntag Morgen, Paper in My Shoe, Dominos, Marie ist tot, zwei Titeln von David Greely mit Jörg Siebenhaar am Akkordeon (u.a. Marla Glen) sowie Peer Fischer und Robin Duns im Chor.

Als Kind selbst vor dem Ertrinkungstod gerettet, bringen der Sänger und Songwriter Sebastian Tischer und die Band „The Knechtsand“ zum 150-jährigen Bestehen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am 29. Mai 2015 die Rock-Symphonie „Ein Herz, Ein Kreuz, Ein Anker“ mit dem „Ensemble Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt“ (arrangiert von Ratko Delorko) auf CD/EP heraus.[4]

Die Single Ein Herz, ein Kreuz, ein Anker stieg im Juni 2015 in die Top 15 Hitparade des NDR 1 Niedersachsen ein und belegte am 29. Juni und 06. Juli 2015 jeweils Platz 1.

Das Streicherarrangement für Ein Kreuz ein Anker schrieb Ratko Delorko. Delorko arbeitet als freischaffender Komponist (u.a. für "The Knechtsand"), Konzertpianist und Dirigent und gibt Konzerte in aller Welt.

Seit Gründung der Band besteht eine enge Verbindung zur Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.[5] Von jedem verkauften Tonträger des Debütalbums Reisen geht ein Euro an die Gesellschaft.[1]

Stil[Bearbeiten]

Die Themen der Lieder von The Knechtsand umfassen außergewöhnliche und lebenswerte Momente, die Liebe, Reisen, Musik aus Louisiana, Glaube an Gott, Frust im Job, kein Geld, Armut, die Gesetze der Großstadt, Wunder, Tod und Teufel, die magische Zahl 13, das Schicksal, Glück und Unglück, die Hoffnung und Obsessionen.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2011: Reisen (Album; Knechtsand Media)
  • 2014: Mädchen vom Meer (Single-EP; Knechtsand Media)
  • 2015: Ein Herz, Ein Kreuz, Ein Anker (Single-EP; Knechtsand Media)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Martin Buschkowski: The Knechtsand – Reisen, Rolling Stone, 20. Januar 2012.
  2. Band The Knechtsand unterstützt das Rettungswerk; In: Längsseits, Ausg. 2/2012, Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, S. 14.
  3. The Knechtsand, NDR, August 2014.
  4. The Knechtsand: Ein Herz, Ein Kreuz, Ein Anker. In: artistcamp.rebeat.com. Abgerufen am 25. Mai 2015.
  5. The Knechtsand, deutschFM, 2014.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.