Terrormaster (Band)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Terrormaster wurde 1992 in Hildesheim gegründet.

Terrormaster
Allgemeine Informationen
Genre(s) Deathmetal
Gründung 1992
Website http://terr0rmaster.blogspot.com
Gründungsmitglieder
Der Fürst "Rainer der III") (Sascha L.).
Prinz Phillip (Markus G. - R.I.P. 2011) (bis 1994)
Dalai Lama (Jörg E.)
Aktuelle Besetzung
Vox & Guitar
Der Fürst (Sascha L.)
Bass & Vox
Ivan (Klaus B.) (seit 1994)
Drums
Dru (Alex L.) (seit 1994)
Livemitglieder
Guitar
Vlad (Francis H.)

In den Anfängen wurde eher Noisecore musiziert, wo sämtliche Gegenstände des alltäglichen Lebens hinzugezogen wurden. 1994 trennte sich die Gruppe aus musikalischen Gründen. "Der Fürst" zog nach Hessen und begann dort mit neuen Mitgliedern die ersten Songs zu schreiben. Das Material orientierte sich am Deathmetal & Grindcore und ist eine entsprechende Mischung daraus.


Geschichte[Bearbeiten]

"Gegründet wurde Terrormaster von Sascha L. (Vox, Guitar, Bass, Keyboard), Markus G. (Vox, Bass, Keyboard), und Jörg E. (Gesang, Flöte). Inspieriert durch die damaligen Metalbands aber hauptsächlich durch Grindcore und die Band A.O.K., war die musikalische Richtung stark vorgegeben. Der einzigste, der ein Instrument spielen konnte, war "der Fürst". Entsprechend waren auch die ersten musikalischen Gehversuche. Textlich wurden meist geschichtliche Hintergründe verarbeitet.


Nach der ersten Probe legte man sich Pseudonyme zu, "Der Fürst" entwarf das Bandlogo und man begann mit den ersten Demoaufnahmen. Es wurden 3 Demos aufgenommen.

  • Demo #1 - Sounds of Noise (67 songs)
  • Demo #2 - Erich H. & the search of the Dalai Lama (111 songs) *
  • Demo #3 - Stadt des Todes (36 songs"


Außerdem wurde Mitte '93 wurde ein Homevideo gedreht

  • "The Masters of Terror"


1994 wollte "Der Fürst" eher etwas anspruchsvollere Musik machen, und die Gruppe trennte sich. Prinz Phillip und der Dalai Lama bestritten mit einem Schlagzeuger und einem neuem Gitarristen ein paar Livekonzerte. In der Zwischenzeit suchte sich "Der Fürst" (nach seinem Umzug nach Hessen) neue Musiker und begann an einer neuen musikalischen Ausrichtung Terrormasters. Zu derselben Zeit wurde "Saramanga Records", das Bandeigene Musikstudio gegründet, um die eigenen Aufnahmen unabhängig von zeitlichem und finanziellem Druck gestalten zu können.


Diskografie[Bearbeiten]

  • 1993 Demo #1
  • 1993 Demo #2
  • 1994 Demo #3
  • 1994 Hate Yourself (Demo)
  • 1995 Stop The War (Demo)
  • 1998 Sex Sells (Demo)
  • 2001 Cannibalistic Mind
  • 2005 Viking War
  • 2009 Forgotten Angel


Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.