Technochrist

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Technochrist
Technochrist als DJ beim Weltjugendtag 2005 im Gloria-Theater Köln
Technochrist als DJ beim Weltjugendtag 2005 im Gloria-Theater Köln
Allgemeine Informationen
Genre(s) Christliche Elektronische Musik
Gründung 1994
Website http://www.technochrist.de
Gründungsmitglieder
Technochrist (Gema-Name)
Aktuelle Besetzung
DJ, Gesang
Technochrist
Gesang
Caro Cärolein (ab 2008)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Dami (2002–2003)
Gesang, Gitarre
C. Angel

Technochrist ist ein deutscher Produzent, DJ, Musiker und Labelbetreiber.

Leben[Bearbeiten]

Im jugendlichen Alter entschied er sich Christ zu werden und eine lebendige Beziehung mit Jesus zu führen und trat später aber aus der Amtskirche aus.[1] 1998 stellt Technochrist sein erstes Album fertig. Eine CD-Rezension [2] im Jugendmagazin teensmag brachte erste Auftritte. Seither trat er als Technochrist auf. Nach einigen Auftritten und Pausen veröffentlicht Technochrist im Jahr 2005 bei seinem eigenem Elektro-Label MWAM Records das Album Way to God. Im Jahr 2011 widmete der christliche Verlag Gerth Medien Technochrist eine Kurzbiografie in einem Buch [3]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 1998: Jesus Christ Is Cool (MWAM Records)
  • 1999: Freakstock 98 live (MWAM Records)
  • 2003: Praise God (Promotion-CD)
  • 2005: Way To God (MWAM Records)
  • 2008: Jesus Christ Is Cool (MWAM Records, digitaler Re-Release)
  • 2008: Way To God (MWAM Records, digitaler Re-Release)

Singles und EPs[Bearbeiten]

  • 2005: Venimus Remix (MWAM Records)
  • 2009: Way To God - Remixed (MWAM Records)
  • 2011: You Have Set My Feet (MWAM Records)

Sampler[Bearbeiten]

  • 2012: 'Switch & Downbeat (Ibiza Lounge Records)[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Mit Techno-Musik für Jesus werben“, abgerufen am 21. Februar 2012
  2. „CD-Rezession Jesus Christ Is Cool“, abgerufen am 29. Februar 2012
  3. „Buch: Surfen für den Herrn“, abgerufen am 29. Februar 2012
  4. „Sampler: Switch & Downbeat 2012“, abgerufen am 29. Februar 2012
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.