Tame.it

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tame
www.tame.it
Beschreibung Twitter-Suchmaschine
Registrierung ja (Twitter-Konto)
Sprachen Englisch, Deutsch
Eigentümer tazaldoo UG
Erschienen 2012
Status offline

Tame.it war ein 2012 veröffentlichtes Analyse- und Recherchewerkzeug für Twitter.[1][2]

Mit Tame konnte der eigene Strom aus Twitter-Nachrichten durchsucht werden, aber auch die gesamte Twitter-Welt. Die Mission lautete, die Fülle an Daten aus sozialen Netzwerken per Relevanzalgorithmus so aufzubereiten, dass Anwender es leichter haben, daraus sinnvolle Informationen zu ziehen.[3]

Die Kontext-Suchmaschine wurde von Frederik Fischer, Torsten Müller und Arno Dirlam in Berlin gegründet und war ein Spin-Off der Humboldt-Universität. Sie wurde überwiegend von Journalisten, Politikern und Kommunikationsexperten von Unternehmen und NGOs genutzt.[4] Es bestand eine Medienkooperationen mit Cicero.de und heute.de.[5]

Tame.it wurde 2012 mit 94.000 € vom Ministerium für Wirtschaft und Technik und der EU gefördert.[6] Über die Crowdinvestingplattform Companisto konnte durch 808 Investoren 250.000 € Risikokapital eingesammelt werden.[7][8] Tame.it gewann den German Silicon Valley Accelerator-Preis und erhielt eine sechsstellige Anschlussfinanzierung durch das „Pro FIT”-Programm der Investitionsbank Berlin.

Im Jahr 2018 wurde das Ende des Dienstes bekanntgegeben, da es nicht gelungen war profitabel zu arbeiten.

Funktionen[Bearbeiten]

Tame ordnete die Tweets der letzten 7 Tage der eigenen Timeline [9] nach den Kategorien Themen (meistgenutzte Hashtags), Nutzer (Verfasser der meisten Tweets) und Inhalte (meistgetwitterte Links) in Relevanz-Rankings an. Die Rankings wurden als Top-10s in drei Spalten in einem Dashboard gezeigt.

Weitere Funktionen waren das Anzeigen von Hashtag-Definitionen, einer Vorschau der in Tweets verlinkten Inhalte und die Profilinformationen von häufig genannten Twitter-Nutzern. Tame-Nutzer konnten innerhalb der Anwendung Twitter-Nutzern folgen, Tweets favorisieren oder retweeten.[10] Auch Twitter-Listen ließen sich durch gezieltes Anwählen nach den genannten Kategorien ranken.[11]

Außerdem konnten Nutzer mit Tame ganz Twitter mit einem Rücklauf von bis zu 24 Stunden nach frei wählbaren Stichworten (auch Hashtags, Profile oder Links) durchsuchen. Die Operatoren der Twitter-Suche[12] ließen sich ebenfalls verwenden (z.B. lang:en für Tweets in englischer Sprache).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]