TWV Alania

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Template-info.svg Dieser Artikel muß noch wikifiziert werden. Hilf mit!



Die Technisch wissenschaftliche Verbindung Alania zu Konstanz ist eine farbentragende, überkonfessionelle, unpolitische und fakultativ schlagende Studentenverbindung, wurde im Jahre 1911 gegründet und ist damit die älteste durchgehend aktive Korporation in Konstanz. Ihre Mitglieder werden „Alanen“ genannt. Die TWV Alania vereint Studierende und ehemalige Studenten der beiden Konstanzer Hochschulen (Universität und HTWG Konstanz) und zählt derzeit ca. 225 Mitglieder, welche sich aus den verschiedensten Kulturen und Nationen zusammensetzen.

Couleur, Wahlspruch und Zirkel[Bearbeiten]

Die Farben der Alania sind lindgrün, weiß und karminrot (gelesen von oben). Das Grün steht hierbei für die Gestaden des Bodensees, weiß für die Reinheit des Herzens und das Rot für die Bruderliebe. Die Burschen tragen ein Burschenband in den Farben lindgrün-weiß-karminrot mit silberner Percussion. Das Band der Füchse ist lindgrün-karminrot, ebenfalls mit silberner Percussion. Außerdem gehört zum vollständigen Couleur (Vollcouleur) eine karminrote Tellermütze. Die Alanen führen des Weiteren einen verbindungsstudentischen Zirkel. Er setzt sich aus folgenden Buchstaben zusammen: „A“, „C“, „F“, und „V“. Diese stehen für den lateinischen Satz: „Circulum fraterum Alaniae vivat crescat floreat in aeternum.“ Zu deutsch: „Der Kreis der Brüder der Alanen lebe, wachse und gedeihe in Ewigkeit.“

Der Wahlspruch lautet „Alania sei’s Panier!“, der Wappenspruch „Pro gloria et patria!“ (dt. „Für Ehre und Vaterland!“).

Vollwappen[Bearbeiten]

Das Alanenwappen ist ein deutscher Schild, der heraldisch zu lesen ist (spiegelbildlich von rechts nach links; aus der Sicht des vermeintlichen Trägers). Es setzt sich aus fünf Teilen zusammen:

  • Der Mittelschild zeigt den Reichsadler des ehemaligen Kaiserreichs.
  • Auf der Schildfläche rechts oben steht das Gründungsdatum (1. VII. 1911) in zwei gekreuzten Schläger, umrahmt von Eichenlaub.
  • Auf der Schildfläche links oben ist der Alanenzirkel auf den von rechts oben nach links unten verlaufenden Farben lindgrün, weiß und karminrot der TWV Alania abgebildet.
  • Auf der Schildfläche rechts unten befinden sich die Insignien der Techniker; Zirkel und Winkel im Zahnrad.
  • Auf der Schildfläche links unten steht das Konstanzer Stadtwappen; schwarzes Kreuz auf weißem Grund mit dem roten Querbalken. Das schwarze Kreuz symbolisiert den ehemaligen Bischofssitz und der rote Querbalken (Zagel) war Zeichen der eigenen Blutgerichtsbarkeit der Stadt.

Das Vollwappen enthält neben dem Schild einen zur Seite gewandten Spangenhelm mit Helmdecke und Helmzier im Alanencouleur lindgrün-weiß-karminrot.

Geschichte[Bearbeiten]

Die TWV Alania zu Konstanz wurde am 1. Juli 1911 von Herrn Oberingenieur Wendelin Immler gegründet. Eine im Jahr 1906 gegründete und 1910 suspendierte TWV Arminia kann als Vorgängerin betrachtet werden, denn ihre Insignien (Zirkel und Farben) stammen von der ehemaligen TWV Arminia.

Der Name Alania hat seinen Ursprung in einem indogermanischen Volksstamm (den Alanen), der in Südrußland auf der Krim sesshaft war und später mit den Goten nach Mitteleuropa zog. Unter dem Ansturm der Hunnen um 400 zog ein Teil der Alanen mit den Vandalen und Sueben nach Westen und ließen sich in Spanien nieder.

Freundschaftsverhältnisse[Bearbeiten]

  • St. V. Alemannia zu Konstanz
  • TV Cimbria zu Konstanz
  • TWV Westphalia zu Konstanz

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

.