Sweetest Revenge

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sweetest Revenge ist eine Alternative Rock- Band aus Gräfenhainichen. Sie spielt in der Besetzung zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug und Sängerin.

Sweetest Revenge
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternativ, Rock, Indie
Gründung 2005
Website http://www.sweetest-revenge.de
Aktuelle Besetzung
Gesang
Jennifer Swietek (seit 2009)
Gitarre
Jan Gebhardt
Gitarre
Maximilian Sommer
Bass
Sascha Latzkowski (seit 2009)
Drums
Stephan Gebauer (seit 2009)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Katharina Gießmann (2005-2007)
Gesang
Pia Hofmann (2007-2008)
Bass
Franziska Liehs (2005-2009)
Drums
Patrick Degner (2005-2009)
Gesang&Gitarre
Marcus von Scheven (2005-2009)

Kurzbiografie[Bearbeiten]

Sweetest Revenge ist eine 5-Mann-Band aus Gräfenhainichen (nahe Dessau) in Sachsen-Anhalt, die alternative Rockmusik spielt. Die Band gründete sich am 15. Juli 2005 und spielte in der Ursprungsbesetzung etwa 2 Jahre lang zusammen.

Im Frühjahr 2007 löste dann Pia Hofmann die ehemalige Sängerin Katharina Gießmann ab und begleitete die Band bis Mitte 2008, als sie entschloss nach Amerika zu gehen um als Au-Pair tätig zu sein. In dieser Zeit hat die Band auch ihren ersten Erfolg verbuchen können, den 3.Platz beim Local-Vision-Songcontest in Lutherstadt Wittenberg. Nach Pias Ausstieg folgte noch ein Kurzauftritt mit Sandra Garbacki als Ersatzsängerin, doch dann wurde es ruhiger um Sweetest Revenge und man machte sich auf die Suche nach einer neuen “Frontfrau”.

Im April 2009 erst nahm man Jennifer Swietek als neues Mitglied auf. Im Juli 2009 musste Bassistin Franziska Liehs zeitbedingt durch Sascha Latzkowski ersetzt werden. Aus dem selben Grund auch war Patrick Degner gezwungen im folgenden August den Drumhocker zu räumen sowie Marcus von Scheven im November.

Seit Dezember 2009 werden nun Gigs in der neuen Besetzung gespielt. In dieser Kombination konnte am 12.03.2010 ein großer Erfolg gefeiert werden: Der 1.Platz beim Local Vision Band Contest im Dessauer Beatclub und somit den Einzug ins Landesfinale in Cottbus. Doch damit nicht genug! Auch beim Landesfinale Sachsen-Anhalt/Berlin/Brandenburg im Bebel in Cottbus am 08.05.2010 konnte Sweetest Revenge den 1. Platz und somit den Einzug ins Bundesfinale im Berliner FritzClub zu verbuchen, bei welchem sie es schafften sich den Titel als fünftbeste Band Deutschlands (4.Platz nach Jurywertung) zu verdienen. Am 20.08.2010 erreichte man zudem den 3.Platz beim Rockland-Bandcontest-Finale beim Sachsen-Anhalt-Tag 2010 in Weißenfels auf der Rockland-Bühne, nachdem man zuvor von einer Jury von Rockland und Radio SAW als eine der vier besten Bands Sachsen-Anhalt ausgewählt wurde.

Wer bereits auf einem Gig der Band war, weiß, dass die Band zahlreiche eigene Songs verschiedenster Art präsentiert und stets nach dem Motto geht: “Viva La Biche!”


Stil[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Songs[Bearbeiten]

Jahr Titel
2005 Sweetest Revenge
2005 Ruhmpiraten
2005 P.t.o
2005 15 Years
2005 Black Rose
2005 Viva la Biche
2005 ...again
2005 No Notion
2005 Are you sure?
2005 Decided

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

<fb:like></fb:like>

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.