Suzanne Basso

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Suzanne Basso (* 15. Mai 1954 in Schenectady, New York als Suzanne Burns; † 5. Februar 2014 in Huntsville, Texas) wurde 1999 wegen Mordes zum Tode verurteilt und 2014 mit der Giftspritze hingerichtet.

Mordfall[Bearbeiten]

Nach Auffassung des Gerichts lockte sie im August 1998 den geistig zurückgebliebenen Louis Musso mit einem Heiratsversprechen von New Jersey nach Texas. Dort habe sie ihn mit fünf Komplizen misshandelt und ermordet. Das Motiv sei die Prämie der Lebensversicherung Mussos gewesen. Im Oktober 1999 wurde sie zum Tode verurteilt. Ihre Mitangeklagten bekamen langjährige Haftstrafen. Die Verteidigung hatte argumentiert, dass es nicht nachweisbar sei, dass Basso Musso getötet habe.

Hinrichtung[Bearbeiten]

Am 5. Februar 2014 wurde sie in der Huntsville Unit in Texas mit der Giftspritze hingerichtet und um 18:26 Ortszeit für tot erklärt. Sie hatte auf Letzte Worte verzichtet. Zuvor war ein Antrag der Verteidigung, die Hinrichtung auszusetzen, da Basso an Wahnvorstellungen leide, abgewiesen worden.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.