Susanne Beucher

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Susanne Beucher (* 1960 in Berlin) ist eine deutsche Bildhauerin, Bühnenbildnerin, Schauspielerin und Kunsttherapeutin aus Hamburg.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Susanne Beucher absolvierte eine Tischlerlehre (1977–1979) in Berlin (DDR) und studierte in Hamburg an der Hochschule für bildende Künste „Visuelle Kommunikation“ (1983–1987). Parallel zum Studium arbeitete sie im Bereich Bühnenbild am Klecks-Theater Hamburg und von 1988 bis 1992 am Thalia Theater Hamburg im Ausstattungsbereich.

Ab 1996-2009 spielte sie selbst Theater in der damaligen Hamburger Theatergruppe „Nür Die“.

Für den Industrie- und Handelstag Bonn entwickelte sie 1998/1999 in Zusammenarbeit mit der IHK Hamburg den Rahmen-Lehrstoffplan für den „Staatlich geprüfter Requisiteur“ und arbeitete dort als Sachverständige und Prüferin.

In 2008 begann sie mit der Bildhauerei, angeregt durch ihre berufsbegleitende Weiterbildung bis 2010 zur Kunsttherapeutin am Hamburger Institut für gestaltorientierte Weiterbildung. Parallel arbeitete sie von 2008-2012 als Dozentin für „Kunst im Sozialen“ an der Fachhochschule Ottersberg in Niedersachsen. Susanne Beucher verbindet in ihrer Arbeit künstlerisches Schaffen mit beruflichem Wertekanon, d.h. in ihrer therapeutischen und beratenden Tätigkeit ist die bildende Kunst ein wichtiger Baustein. Susanne Beucher lebt und arbeitet auch als Gründercoach in Hamburg und ist Mutter eines Sohnes.

Weiterbildungsteilnahme in Projekten[Bearbeiten]

  • 2010: Projekt-Holzskulptur „Frausein Stamm-Holz-Farbe“ Sommerakademie Ottersberg[1]
  • 2010: Bildhauer-Symposium, Passau – Steinbildhauerei[2]
  • 2008: Projekt: Nur fliegen ist schöner - Holzskulpturen „Sommerakademie Ottersberg“, Ausstellungsbeteiligung [3]

Requise[Bearbeiten]

In der Theatergruppe NÜR Die[Bearbeiten]

  • 2000: „Ich bin von Natur aus zäh“ (Hamburg, 2000)
  • 2005: „Mein Ruhm. Mein Geld. Mein Nobelpreis.“ Gruppe „Nür Die“ im Theater N.N., Hamburg-Eimsbüttel
  • 2006: dito in Rellingen bei Hamburg/SLH

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.offenesatelier.de/Angebote/sommerakad2010.html
  2. http://www.youtube.com/watch?v=pDvLGM2cnlU
  3. http://www.offenesatelier.de/sommerakademie/Sommerakademie2008.pdf
  4. Matthias Matussek: Der tolle Platonow. In: Der Spiegel. Nr. 4, 1989 (online23. Januar 1989).
  5. Teufelspakt für Millionen. In: Der Spiegel. Nr. 50, 1990 (online9. April 1990).
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.