Supermarkt Bernd Nickel

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lebensmittel Supermarkt Bernd Nickel GmbH war eine Gesellschaft mit mehreren Supermärkten in den Landkreisen Altötting und Mühldorf unter der Obhut von EDEKA Chiemgau eG & Co. Vertriebs KG. Sie wurde Anfang 1970 in der Bahnhofstraße in Altötting von Bernd Nickel gegründet und wurde 1996 vollständig von EDEKA übernommen.[1]

Lebensmittel Supermarkt Bernd Nickel GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1977
Auflösung 1996
Auflösungsgrund Verkauf an EDEKA
Sitz Altötting
Leitung Bernd Nickel
Branche Lebensmitteleinzelhandel

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte geht zurück auf das Jahr 1971. Damals eröffnete der Kaufmann Bernd Nickel einen EDEKA Supermarkt in der Bahnhofstraße 1 in Altötting. Nur wenige Jahr später eröffnete er weitere Filialen, unter anderem in Burghausen, Burgkirchen und Neuötting. 1977 gründete er daraufhin die Lebensmittel Supermarkt Bernd Nickel GmbH und zog in die Bahnhofstraße 30 weiter. Alle seiner Supermärkte wurden von der EDEKA Chiemgau eG & Co. Vertriebs KG beliefert und bekamen alle ein einheitliches Erscheinungsbild.

Der Konkurrenzdruck wurde immer härter, so dass Bernd Nickel immer weiter expandieren musste. So entstanden weitere Filialen in Töging am Inn, Garching und Winhöring. Auch in Burghausen wurden weitere Märkte eröffnet bzw. übernommen. So zählte Bernd Nickel um 1995 bereits knapp 15 Filialen.

Verkauf[Bearbeiten]

Die Umsätze waren allerdings zum Teil mehr als zufriedenstellend. Bernd Nickel erwarb oft neben dem Supermarkt auch häufig die Immobilie dazu. So gründete er zusätzlich die Nickel Bernd Grundstücksverwaltung GdbR für seine erworbenen Grundstücke. Die EDEKA Chiemgau eG & Co. Vertriebs KG zeigte aber vermehrt starkes Interesse, die Gesellschaft vollständig zu übernehmen. 1996 dann lenkte Bernd Nickel ein und verkaufte seine Supermärkte an die EDEKA-Tochter.[2] Der Verkaufspreis ist nicht bekannt. Bernd Nickel aber behielt seine Grundstücksverwaltung und schloss mit EDEKA neue Verträge ab. Einige Märkte wurden dann im Laufe der Jahre durch EDEKA verkauft oder geschlossen, so auch der Markt am Neuöttinger Stadtplatz, der gleichzeitig in den letzten Jahren der Hauptsitz der EDEKA-Supermarkt Bernd Nickel GmbH war. Bernd Nickel ist weiterhin Besitzer des sogenannten „Baron-Hauses“ und hat dort den Hauptsitz der Grundstücksverwaltung.

Die Lebensmittel Supermarkt Bernd Nickel GmbH wurde am 9. Juli 1996 aus dem Handelsregister gelöscht.[3]

Filialen[Bearbeiten]

Nachfolgend sind alle Filialen der Lebensmittel Supermarkt Bernd Nickel GmbH aufgeführt:

Einzelnachweise[Bearbeiten]