Stephan Cölsch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephan Peter Cölsch (* 18. Oktober 1966 in Pirmasens) ist ein deutscher Schuhdesigner, der hauptsächlich durch seine blinkenden Schuhe, den Bams- und den Millennium-Schuh bekannt wurde. Ein Großteil der von ihm entworfenen und ebenso entwickelten Schuhe werden seit Januar 2009 im Deutschen Schuhmuseum in Hauenstein ausgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Millennium-Schuh[Bearbeiten]

1999 entwarf Stephan Cölsch auf eine Anfrage von RTL den Millenniumschuh, welcher zum Jahrtausendwechsel in der 24-Stundensendung von RTL stündlich als Zeitzeuge des zur Neige gehenden 20. Jahrhunderts präsentiert wurde.

Bams-Schuh[Bearbeiten]

Der von Stephan Cölsch speziell für die Fußballweltmeisterschaft 1990 entworfene Bams-Schuh wurde in über 100 Arbeitsgängen mit Verwendung von Leder und Zeitungspapier entwickelt. 1990 wurde der Bams-Schuh unter anderen auf Seite eins der Bild am Sonntag abgedruckt.

Blinkende Schuhe[Bearbeiten]

In den 90er Jahren entwarf Cölsch die ersten blinkenden Schuhe. Die an dem Schuh selbst befestigten Leuchtdioden wurden durch eine im Absatz integrierte Platine gesteuert. Durch einen Schalter in der Absatzfront konnten die flackernden Lichtpunkte ein- und ausgeschaltet werden. Insgesamt wurden pro Schuh 2,5 Meter Kabel verarbeitet.

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.