Staatsstraße 1

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-StSn

Staatsstraße 1 in Sachsen
S 1
Basisdaten
Betreiber: Freistaat Sachsen

Kreise:

Ausbauzustand: 1/1 2/2

Die Staatsstraße 1 ist eine Staatsstraße in Sachsen, die an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt (Landesstraße 165) beginnt und in Leipzig-Möckern an der Bundesstraße 6 endet.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Staatsstraße 1 führt durch Wiedemar, wo die Staatsstraße 2 in Richtung Landesgrenze abzweigt. Kurz nach dem Ort überquert sie die BAB 9 und trifft dann auf den Abzweig der Kreisstraße K 7436 (ehemalige Staatsstraße 3) bei Kölsa. Nördlich von Grebehna zweigt die Staatsstraße 2 in Richtung Zwochau ab. Danach führt die Staatsstraße 1 weiter durch Grebehna, am Gelände des Flughafens Leipzig/Halle vorbei, umgeht Radefeld, überquert die BAB 14 und verlässt den Landkreis Nordsachsen.

Ab der Kreisgrenze zu Nordsachsen verläuft die Staatsstraße 1 im Gebiet der Stadt Leipzig. Am GVZ, Tannenwald, Lindenthal vorbei, ist die Staatsstraße 1 vierstreifig bis nach Möckern ausgebaut. Dort unterquert sie die S-Bahnlinie und verläuft dann zweistreifig auf der Slevogtstraße bis zur B 6.

Siehe auch[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.