Spielbank Cottbus

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Es fehlen Informationen über Umsäteze, Anzahl der Spieltische zu den verschiedenen Spielarten, Anzahl der Automaten im Automatenbereich etc.
Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die Spielbank Cottbus „Joker’s Place“ eröffnete als erste Spielbank des Landes Brandenburg am 30. Mai 1998. Sie wird von der Brandenburgische Spielbanken GmbH & Co. KG betrieben und bietet neben dem Automatenspiel (Slot-Machines) auch Teile des Klassischen Spiels (Poker und Black Jack).

Inhaltsverzeichnis

Historie[Bearbeiten]

Die Spielbank befindet sich seit der Eröffnung in dem Gebäude der ehemaligen Staatsbank des Landes – im „Haus des Geldes“ mitten im Zentrum der Stadt. Die Brandenburgische Spielbanken GmbH & Co. KG restaurierte das Gebäude im Stil der Gründerzeit und baute es zu einer Spielbank um.

Gesetzliche Grundlagen[Bearbeiten]

Die Brandenburgische Spielbanken GmbH & Co. KG erhielt gemäß dem Glücksspielgesetz des Landes Brandenburg (Spielbankgesetz - SpielbG) durch das Ministerium des Innern des Landes Brandenburg die Erlaubnis zum Betreiben der Spielbanken (ergänzend siehe Gesetz zur Neuregelung des Glücksspiels im Land Brandenburg).

Sonstiges[Bearbeiten]

Ausweispflicht: Jeder Gast muss entsprechend der gesetzlichen Vorschrift einen gültigen Personalausweis oder Reisepass für den Abgleich mit der Sperrdatei vorlegen. Mindestalter: 18 Jahre

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

51.75715714.332742Koordinaten: 51° 45′ 25,8″ N, 14° 19′ 57,9″ O